Baulinks -> Redaktion  || < älter 2003/1388 jünger > >>|  

Tag der Architektur startet 2004 in Dessau

(19.12.2003) Der bundesweite Tag der Architektur 2004 beginnt am 26. Juni in Dessau. Im Zentrum steht das neue Umweltbundesamt von sauerbruch hutton architekten, Berlin mit Harms & Partner, Hannover. Das Thema ist "Umwelt bauen".

Dessau steht modellhaft für die Gestaltung von gebauter und natürlicher Umwelt in Gegenwart und Geschichte. Das Bauhausgebäude und weitere Bauhausbauten wurden 1996 in die UNESCO-Liste des Weltkulturerbes aufgenommen, das Dessau-Wörlitzer Gartenreich folgte im Jahr 2000. Dessau war Korrespondenzstandort der EXPO 2000, eine von vier "Städten der Zukunft" innerhalb des Experimentellen Wohnungs- und Städtebaus und ist einzige Stadt in Sachsen-Anhalt im EU-Förderprogramm Urban II. Das neue Dienstgebäude des Umweltbundesamtes im Dessauer Gasviertel verspricht neue Maßstäbe für das ökologische Bauen (Fertigstellung: Ende 2004).

Bundestermin des Tags der Architektur ist traditionell das letzte Juniwochenende, 2004 also der 26. und 27. Juni.

Der Tag der Architektur brach 2003 alle Rekorde. Mit 1492 Objekte in 555 Städten und Gemeinden standen nicht nur so viele Objekte offen wie noch nie. Auch die Besucherzahl schnellte von 80.000 im Vorjahr auf 104.000 nach oben.

Am Tag der Architektur stehen dem Publikum ausgewiesene Objekte zeitgenössischer Architektur offen, die in der Regel nicht älter als drei bis fünf Jahre sind. Interessierte Besucher haben die Gelegenheit zum Gespräch mit Architekten, Innenarchitekten, Landschaftsarchitekten, Stadtplanern und deren Bauherren. Außerdem bieten die Architektenkammern der Länder ein umfangreiches Rahmenprogramm mit Führungen, Vorträgen und Diskussionen an.

siehe auch:

ausgewählte weitere Meldungen:

Impressum | Datenschutz © 1997-2020 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (XING, linkedin)
ANZEIGE