Baulinks -> Redaktion  || < älter 2004/0064 jünger > >>|  

Architektur-Quartett am 19. Februar 2004 in Berlin

(17.1.2004) Der Berliner Bischof Wolfgang Huber, Ratsvorsitzender der Evangelischen Kirche in Deutschland, ist der interessierte Laie beim fünften Architektur-Quartett am 19. Februar 2004 in Berlin. Als Kritiker wirken Karin Leydecker (freie Architekturkritikern), Dankwart Guratzsch (Die Welt) und Hanno Rauterberg (Die Zeit) mit.

Das Quartett wird drei aktuelle Berliner Bauwerke besprechen:

  • die Niederländische Botschaft von Rem Koolhaas/OMA,
  • die SAP-Geschäftsstelle Berlin von Mark Braun Architekten und
  • das von Petra und Paul Kahlfeldt umgebaute Atelierhaus Zeppelin.

Architektur, Baukultur, Baukunst, Architektur-Quartett, Niederländische Botschaft, SAP-Geschäftsstelle Berlin, Rem Koolhaas/OMA, Atelierhaus Zeppelin, Mark Braun Architekten, Petra und Paul Kahlfeldt, Neue NationalgalerieSpätestens seit der Ausstellung "Content" in der Neuen Nationalgalerie ist die Neugier auf die neue Niederländische Botschaft am Rolandufer in Mitte groß. Königin Beatrix wird den Glaswürfel erst im März offiziell eröffnen. Klassische Etagen oder ein Treppenhaus gibt es nicht, dafür einen 200 Meter langen "Trajekt", der sich vom Eingang bis zur Dachterrasse durch und um das Gebäude windet und Blicke nach außen und innen öffnet (siehe Modellfoto rechts sowie "Neubau: Modelle, Studien und Ansichten" auf der Web-Site der niederländischen Botschaft.)

Die neue Geschäftsstelle des Software-Konzerns SAP schließt an der Rosenthaler Straße in Mitte unmittelbar an das ehemalige Kaufhaus Wertheim von Alfred Messel an. Wesentliches Gestaltungselement des siebengeschossigen Glasgebäudes für SAP ist ein horizontal und vertikal laufendes Gesimsband. Die Ecke zur Gipsstraße ist als zweigeschossiger Hauptzugang ausgebildet.

Mit dem Atelierhaus Zeppelin steht zum ersten Mal ein Umbau zur Diskussion. An der Brüsseler Straße in Wedding errichtete Hans Heinrich Müller 1928 einen Stützpunkt zur Stromversorgung des Rudolf-Virchow-Krankenhauses. Respekt vor der vorhandenen Bausubstanz war ein leitendes Motiv bei der Umnutzung vornehmlich zu Wohnzwecken.

Das Quartett ist Teil der "Initiative Architektur und Baukultur" und findet mit freundlicher Unterstützung der Gerling Versicherungsgruppe statt:

  • Beginn ist um 18 Uhr
  • im Kronprinzenpalais,
    Unter den Linden 3,
    10117 Berlin.
  • Der Eintritt ist frei.

siehe auch:

ausgewählte weitere Meldung:

Baulinks folgen auf...

Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Twitter-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Facebook-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das +1-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Anmeldung zum kosten­losen Bauletter:
Der Baulinks-Newsletter kann jeder­zeit leicht auch wieder ab­bestellt werden!

Relevante BauDates

Impressum (c) 1997-2017 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)