Baulinks -> Redaktion  || < älter 2017/0342 jünger > >>|  

Greentech 700: Claytecs neue maßgenaue, feuchteregulierende Lehm-Hanf-Trockenbauplatte

(28.2.2017; BAU-Bericht) Auf einen trockenen Ausbau wird bei Neu- und Bestandsumbauten immer seltener verzichtet - allein schon um den Feuchteeintrag zu reduzieren, Lasten zu verringern und auf Änderungswünsche leichter reagieren zu können. Firmen wie Claytec greifen diesen Trend auf und bringen mit Lehm- und Naturbaustoffen eine zusätzliche baubiologische Komponente in den Trockenbau ein. Ein Beispiel dafür ist die Lehm-Hanf-Trockenbauplatte Claytec Greentech 700, die fest, vergleichsweise maßhaltig und scharfkantig sowie wasserbeständig in München vorgestellt wurde. Sie empfiehlt sich ...

  • für Holz- und Metallständerkonstruktionen im Innenbereich bei Innenwänden, Vorsatzschalen, Decken- und Dachflächen im Trockenbau,
  • zur vollflächigen Bekleidung fester Untergründe wie Beton-, Kalksandstein- und Ziegelwände, Holzwerkstoff- und Spanplatten sowie
  • als Untergrund für Claytec Lehmputze.

Die Platten bestehen zu ca. 30% aus Lehm sowie Ton und darüber hinaus aus Hanfschäben, mineralischem und pflanzlichem Bindemittel; die Rohdichte liegt bei rund 700 kg/m³. Eine Greentech 700 ist 125 cm lang und 62,5 cm bteit (± 2 mm) sowie ca. 22 mm dick (± 2 mm).

Weitere Informationen zur Greentech 700 können per E-Mail an Claytec angefordert werden.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

Impressum | Datenschutz © 1997-2018 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)
ANZEIGE