Baulinks -> Redaktion  || < älter 2019/0867 jünger > >>|  

Airjekt top: Partikelabscheider für die Schornsteinmündung von Kutzner + Weber


  

(9.7.2019; ISH-Bericht) Kutzner + Weber hat seine Airjekt-Abscheider-Familie ausgebaut: Der Airjekt top zur Anbringung an der Schornsteinmündung eignet sich für ...

  • Heizeinsätze,
  • handbeschickte Kleinfeuerungsanlagen bis 25 kW sowie
  • automatisch beschickte Feuerstätten bis 50 kW.

Wie alle Mitglieder der Airjekt-Familie nutzt auch der Airjekt top das elektrostatische Prinzip: Die aufsteigenden Partikel im gesamten Rauchgas werden elektrisch negativ aufgeladen, um sich anschließend an der Innenwand des Schornsteins zu entladen bzw. zu agglomerieren.

Montiert wird der Airjekt top mit Hilfe einer Auflageplatte auf einem gemauerten Schornstein. Auf Wunsch ist ein zusätzliches Verlängerungselement mit Messöffnung und Regenhut erhältlich. Für die Installation werden dank dem  Muffen-Sicken-Prinzip keine Schellen oder Dichtungen benötigt.

Der Partikelabscheider Airjekt top ist mit einer automatischen Abreinigung ausgestattet: Mit einer Funkfernbedingung wird der Stößel aktiviert, der dann auf der Außenseite des Rohres herausgezogen und losgelassen wird. Durch die Vibration werden die Ablagerungen gelockert. Des Weiteren lässt sich die Elektrode durch eine Schwenkeinrichtung für die Kehrarbeiten seitlich ans Innenrohr platzieren. Eine Edelstahlverkleidung schützt den Partikelabscheider vor äußeren Umwelteinflüssen.

Weitere Informationen zu Airjekt top können per E-Mail an Kutzner+Weber angefordert werden.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

Impressum | Datenschutz © 1997-2019 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)
ANZEIGE