Baulinks -> Redaktion  || < älter 2020/1452 jünger > >>|  

Testo integriert Trennwandsystem (von Feco) in sein raumklimatisches Konzept

(26.8.2020) 2019 verlegte Testo, Hersteller professioneller Messsysteme, mit der Fertigstellung des zweiten Bauabschnitts seinen Firmensitz nach Titisee-Neustadt (siehe Google-Maps):

Das von Sacker Architekten geplante Gebäude spiegelt bereits mit seiner aus dem Lot  gerückten Form die Dynamik und Innovationsbereitschaft wider, die in dieser vielfach getriebenen Branche gefordert ist - Stichworte: Smart Home, Energieeffizienz, Gebäu­de-Energie-Gesetz,... und auch Nachhaltigkeit. Die Fassade aus Kirchheimer Muschelkalk beispielsweise stellt in diesem Sinne einen regionalen Bezug her - wie auch die verbauten Systemtrennwände von Feco aus Karlsruhe.

Systemtrennwände mit schalldämmenden Überströmelementen

Als Unternehmen, das sich mit Klima- und Umwelttechnik befasst, fühlt sich Testo der Nachhaltigkeit verpflichtet. Das Gebäude verfügt in diesem Sinne über eine natürliche Belüftung, eine betonkerntemperierte Decke sowie Nachtauskühlung und nutzt Prozesswärme. Die Systemtrennwände sind deshalb zum Flur hin mit Überströmelementen aus eigener Produktion ausgestattet. Diese ermöglichen einen Luftaustausch bei gleichzeitig guter Schalldämmung.

Wandbündig doppeltverglaste fecofix-Gla­sele­men­te mit umlaufend 20 mm schlanken, pulverbeschichteten Aluminiumrahmen schaffen zugleich Transparenz. Dadurch bleibt der Außenbezug zur Landschaft auch in den Kombizonen und Teamflächen erlebbar:

Die mit Eiche-Echtholz furnierten Türen bieten mit Schalldämmprüfwerten (Rw,P) von 37 dB und 42 dB einen hohen Schallschutz. Möglich macht dies eine zweite Dichtungsebene im Schallschutzklasse-3-Türblatt als Anschlagsdichtung und ein 85 statt 70 mm dickes Türblatt. Gleichwohl ist flurseitig das Erscheinungsbild gleich - wozu auch eine verdeckt liegende Zarge und die Flächenbündigkeit beitragen.

Testo verfügt mit dem zweiten Bauabschnitt als einer der wichtigsten Arbeitgeber im Hochschwarzwald über eine Gesamtfläche von 13.000 m². Im zweiten Gebäude sind neben einer 3.500 m² großen Bürofläche eine 1.400 m² große Ausstellungsfläche und ein 930 m² großes Konferenzzentrum untergebracht:

Weitere Informationen zu Systemtrennwänden mit schalldämmenden Überströmelementen können per E-Mail an Feco angefordert werden.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

Impressum | Datenschutz © 1997-2020 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (XING, linkedin)
ANZEIGE