Baulinks -> Redaktion  || < älter 2020/1490 jünger > >>|  

Heradesign-Akustikplatten mit aufgewerteter EPD

EPD „Heradesign Akustikplatten“
  

(3.9.2020) Knauf AMF hat für seine Heradesign Holzwolle-Akustikplatten eine neue und höherwertige Umwelt-Produkt­deklaration (Environmental Product Declaration, EPD) erhalten. Grund für die Aufwertung ist die Einbeziehung des am Produktionsstandort Ferndorf etablierten Rekalzinierungsprozesses. Erstellt wurde die Zertifizierung vom Institut für Bauen und Umwelt (IBU).

„Vergleicht man bei den Heradesign Holzwolle-Akustikplatten die Ergebnisse der Vorgänger-EPD mit denen dieses Updates, so ist eine erhebliche Reduktion der Umweltauswirkungen zu erkennen“, so Dr. Willibald Neuherz, verantwortlich für Normung und Qualitätsmanagement bei Knauf AMF in Ferndorf. „Dieser bedeutende Effekt ist hauptsächlich auf unseren neuentwickelten Rekalzinierungsprozess zur Rückgewinnung des Bindemittels samt Energierückgewinnung zurückzuführen. Damit werden bislang deponierte Bruchplatten aus der Produktion im Kreislauf geführt und ersetzen als hochwertiges Bindemittel den kaustisch gebrannten Magnesit.“ In Zahlen bedeutet das eine Reduktion von ...

  • über 60% beim Beitrag zur globalen Erwärmung (GWP) und beim Einsatz elementarer Ressourcen (ADPe) sowie
  • knapp 40% bei der potenziellen Versauerung (AP), Überdüngung (EP) und dem Einsatz fossiler abiotischer Ressourcen (ADPf).

„Unsere aufgewertete EPD ist vor allem bei Bauvorhaben, für die von Planungs- und Auftraggeberseite eine (ökologische) Gebäudezertifizierung angestrebt wird, eine große Unterstützung. Sie stärkt unsere Position in den Märkten der Zukunft, in denen Ökologie eine immer wichtigere Rolle einnimmt“, resümiert Dr. Neuherz.

Weitere Informationen zu Heradesign Holzwolle-Akustikplatten können per E-Mail an Knauf AMF angefordert werden.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

Impressum | Datenschutz © 1997-2020 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (XING, linkedin)
ANZEIGE