Baulinks -> Redaktion  || < älter 2021/0431 jünger > >>|  

Alle Aestuver-Konstruktionen für den baulichen Brandschutz in einer Broschüre zusammengefasst


  

(17.3.2021) In der neuen Broschüre „Aestuver – Baulicher Brandschutz“ sind jetzt alle wesentlichen Aestuver-Kon­struk­tionen zusammengefasst. Brandschutzplanern, Architekten und Verarbeitern steht damit ein kompletter Überblick über alle zugelassenen Konstruktionen sowie über das umfangreiche Produktangebot für den baulichen Brandschutz mit Aestuver-Brandschutzplatten zur Verfügung. Technische Beschreibungen und detaillierte Verarbeitungshinweise komplettieren das 12 Kapitel starke Kompendium, mit dem Hersteller James Hardie gleichzeitig seine Marke Aestuver im Bereich zementgebundener witterungsbeständiger Brandschutzplatten stärken will.

Den einzelnen Konstruktionen für die verschiedenen Bereiche (Wände, Decken, Stahlbauteile, Betonschutz, Brandschutzüberschlag, Kabelkanäle und Rohrleitungen) ist jeweils eine Doppelseite gewidmet. Dabei sind den technischen Beschreibungen mit 3D-Abbildungen auf der einen Seite die entsprechenden Konstruktionsdetails auf der anderen Seite gegenübergestellt. Jeweils eigene Kapitel zu Abschottungen, Fugenabdichtungen und den Brandschutzelementen D+2, die als begehbare Abdeckung für Flucht- und Dienstwege im Gleisbereich bzw. als Kabeltrogabdeckungen eingesetzt werden, ergänzen die Informationen. Allgemeine Verarbeitungshinweise für Aestuver-Brandschutzplatten sowie Verbindungsmittel-Tabellen runden die Broschüre ab.

Die Broschüre „Aestuver - Baulicher Brandschutz“ kann per E-Mail an James Hardie angefordert werden und ist via aestuver.de > Planen & Bauen > Downloads downloadbar (direkter PDF-Download).

siehe auch für zusätzliche Informationen:

Impressum | Datenschutz © 1997-2021 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (XING, linkedin)
ANZEIGE