Baulinks -> Redaktion  || < älter 2022/0293 jünger > >>|  

Neuer wasser(!)basierender Lack mit isolierendem Aufbau gegen das Durchschlagen von Astansätzen

(25.2.2022) Eine bekannte Problematik nach einer deckenden Lackierung von Nadelhölzern mit wasserbasierenden Lacksystemen ist das „Braunfärben“ von Astansätzen. Bisher ließ sich dieser Effekt eigentlich nur mit lösemittelbasierenden Lacken vermeiden. Daher wurde damit entweder grundiert und in Kombination wasserbasierend endlackiert, oder das Holz ist komplett mit einem lösemittelhaltigen Lackaufbau beschichtet worden.

Das optisch störende Durchschlagen von Astansätzen war generell bei allen deckenden Lackierungen von Nadelhölzern ein Problem - ganz gleich ob es sich um Möbel, Türen oder Holzverkleidungen handelte. IVM Chemicals hatte sich deshalb die Aufgabe gestellt, dazu eine umweltfreundliche Alternative zu entwickeln. Dabei herausgekommen ist mit Cromaqua ISO MSL ein wasserbasierendes Lacksystem, das eine gleichbleibende Oberfläche erzielt, ohne dass sich Astansätze durch unansehnliche Flecken abzeichnen. Eine  Untergrund, der mit einer lösemittelbasierenden Isolierung abgesperrt wird, sollte so nicht mehr erforderlich sein.

Mit den beiden Materialvarianten Farblos 1515AA83 und Weiß 1535AC53 lassen sich Nadelhölzer wie Fichte und Kiefer deckend, lasierend weiß oder farbig problemlos lackieren. Die weiße Farblackbasis ist zur deckenden Lackierung konzipiert und ist wahlweise mit dem farblosen Lack zu einem gewünschten Lasurgrad kombinierbar. Auch ist es möglich, die farblose Basis in fast alle gewünschte Farbtöne einzustellen.

Weitere Informationen zu Cromaqua ISO MSL können per E-Mail an IVM Chemicals angefordert werden.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

Impressum | Datenschutz © 1997-2022 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (XING, linkedin)