Baulinks -> Redaktion  || < älter 2022/0292 jünger > >>|  

Neuer Farbtonfächer von Remmers mit Ideen für eine natürlich anmutende Holzveredelung

(25.2.2022) Remmers hat einen neuen Farbtonfächer für den Farbengroßhandel, das Tischler- und Schreinerhandwerk sowie für Treppenbaubetriebe zusammengestellt. Sie können den zehnsprachigen Fächer als Beratungshilfe gegenüber Bauherren, Entscheidern und Architekten nutzen. Er enthält 20 Farb- und Oberflächenmuster speziell für Eiche.

Die tuchmatten und hochbeständigen Oberflächenbeispiele decken den kompletten Innenausbau von Treppen über Holzfußböden und Möbel bis hin zu Türen, Verkleidungen sowie Vertäfelungen ab. Berücksichtigt sind die klassischen „Ready-Mix“-Grundfarb­töne farblos, teak, eiche-hell, nussbaum, ebenholz, silbergrau und intensiv-weiß. Hinzu kommt das Gestaltungsbeispiel eines Natureffekts, der das Eichen-Holz sowie andere helle Holzarten nicht anfeuert und es in seiner natürlichen Optik belässt.

Der Farbtonfächer zeigt zudem eine große Vielfalt abgestufter Holz- und Graufarbtöne, die ästhetisch überzeugen. Auch für farbliche Sonderwünsche und Nuancierungen gibt er Anregungen. So werden Abmischungen der Grundfarbtöne gezeigt, die der Anwender eigenständig vor Ort nach vorgegebenen Rezepturen mixen kann. Wer das nicht möchte, kann den gewünschten Farbton auch direkt beim Hersteller bestellen. Besonders transparente und brillante Farbtongebungen entstehen z.B. durch den Einsatz der Ölbeize OB-008 und die Versiegelung mit dem Hartwachs-Siegel HWS-112, das die Ästhetik eines Öls mit der Sicherheit eines Lacks verbindet. Intensive Farbtongebungen beispielsweise in den Varianten ebenholz und intensiv-weiß sind durch Pigmentierung der Leinölbeize OB-008 bei gleichzeitiger Einfärbung der Versiegelung mit HWS-112 möglich.

Weitere Informationen zur natürlich anmutenden Holzveredelung können per E-Mail an Remmers angefordert werden.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

Impressum | Datenschutz © 1997-2022 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (XING, linkedin)