Baulinks -> Redaktion  || < älter 2022/1734 jünger > >>|  

Jahrbuch der Architektur 22/23 stellt 44 aktuelle Projekte vor


  

(5.12.2022) Das Jahrbuch der Architektur 22/23 aus dem Deutschen Architektur Verlag würdigt aktuelle Repräsentanten zeitgenössischer Baukultur in Deutschland, Österreich und der Schweiz - und das in den vier Kapiteln ...

  • Kultur & Infrastruktur,
  • Arbeiten,
  • Bildung und
  • Wohnen.

Die 44 gezeigten Projekte greifen die komplexen Problem- und Fragestellungen, die an zeitgemäße Architektur gestellt werden, auf kreative und progressive Weise auf. Dabei geht es um Ökologie, Ökonomie und Soziologie mit dem Blick auf die Bedürfnisse der Nutzer. So verdeutlichen die ausgewählten Gebäude beispielsweise, ...

  • wie Infrastruktur- und Kulturbauten eine Brücke zwischen funktionalem Nutzen und identitätsstiftendem städtebaulichem Bezug schlagen,
  • wie Arbeitswelten von morgen schon heute in der Corporate Architecture eines Unternehmens oder modular nutzbaren Co-Working-Spaces geschaffen werden können,
  • wie Bildungsbauten pädagogische Konzepte in Architektur abbilden und
  • wie innovative Wohnkonzepte regelmäßig neue Formen des Zusammenlebens ermöglichen.

Das Jahrbuch der Architektur 22/23 stellt unter anderem Projekte der Büros asp Architekten, Felgendreher Olfs Köchling, LP architektur, Luca Selva Architekten und schneider+schumacher vor und wendet sich mit hochwertigem Plan- und Bildmaterial sowie Erläuterungstexten sowohl an ein Fachpublikum als auch an architekturinteressierte Laien.

Die bibliographischen Angaben zum Buch:

  • Jahrbuch der Architektur 22/23
  • Herausgeber: Fiona Dummann
  • Hardcover 288 Seiten
  • ca. 340 farbige Abb. und Pläne
  • ISBN 978-3-946154-69-3
  • erhältlich u.a. bei Weltbild und Amazon

siehe auch für zusätzliche Informationen:

Impressum | Datenschutz © 1997-2023 BauSites GmbH