BMVI (Bundesverkehrsministerium)

Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur

Krausenstraße 17-20
D - 10117 Berlin
Telefon: +49 (30) 18-300-0
URL: bmvi.de
E-Mail an Bundesverkehrsministerium
... bis zur Regierungsbildung der dritten Großen Koalition („GroKo“) kurz vor Weih­nach­ten 2013 als „Bundesministerium für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung“ (BMVBS) zuständig für die Hochbaubranche, für die nun das „Bundesministerium für Umwelt, Natur­schutz, Bau und Reaktorsicherheit“ (BMUB) verantwortlich zeichnet.

Kostenermittlung für Straßenbaumaßnahmen: California.pro unterstützt AKVS 2014 (23.9.2016)
Nach mehr als 30 Jahren Nutzung der „Anweisung zur Kostenbe­rech­nung für Straßenbaumaßnahmen“ (AKS 85) müssen Planer die Bau­kos­ten für Bundesfernstraßen nun nach der neuen Anweisung AKVS 2014 abbilden.

Dobrindts „Investitionshochlauf“ bringt Milliarden-Upgrade für Bundesfernstraßen (21.9.2016)
Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt hat heute (21. September) ein Investitionspaket mit neuen Baufreigaben vorgelegt. Das Paket ent­hält 24 Projekte für Bundesfernstraßen mit einem Gesamtvolumen von rund 2,1 Mrd. Euro, die jetzt umge­setzt werden sollen.

BVWP 2030-Projekte beanspruchen 23.000 Hektar (18.9.2016)
Für die Umsetzung der Projekte des Bundesverkehrswegeplans (BVWP) 2030 werden knapp 23.000 Hektar Fläche beansprucht. Dies geht aus der Antwort der Bundesregierung (Drucksache 18/9540) auf eine Kleine An­frage der Fraktion Bündnis 90/Die Grünen hervor.

Think Tank „Innovationsforum Planungsbeschleunigung“ gestartet (10.7.2016)
Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt hat am 5. Juli das „Innova­tions­fo­rum Planungsbeschleunigung“ gestartet, in dessen Rahmen eine Expertenrunde ausloten soll, wie Planungs- und Genehmigungs­ver­fah­ren für Infrastrukturprojekte verkürzt werden könnten.

Bundesverkehrswegeplan 2030 plant mit 264,5 Mrd. Euro (21.3.2016)
Das BMVI hat den neuen Bundesverkehrswege­plan vor­ge­stellt. Er legt fest, in welche Straßen-, Schienen- und Wasser­stra­ßen der Bund bis 2030 in­ves­tieren will, um Verkehrswege zu modernisieren, Infra­struktur zu vernetzen und Mobilität zu beschleunigen.

Bauindustrie zum Zustand der Fernstraßenbrücken (21.3.2016)
HDB-Hauptgeschäftsführer RA Michael Knipper griff am 15. März in Berlin die Äußerung Oliver Krischers, Vize-Vorsitzender der Bundes­tags­fraktion von Bündnis 90 / Die Grünen, auf Spiegel Online über den schlechten Zu­stand der Fernstraßenbrücken in Deutschland auf.

Baulinks folgen auf...

Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Twitter-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Facebook-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das +1-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Anmeldung zum kosten­losen Bauletter:
Der Baulinks-Newsletter kann jeder­zeit leicht auch wieder ab­bestellt werden!
Transfer
vCard Download
qr-code

Relevante BauDates

Impressum (c) 1997-2016 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)