Baulinks -> Redaktion  || < älter 2002/0135 jünger > >>|  

Für eine Ölheizung empfiehlt sich immer noch ein eigener Heizraum

(12.2.2002) Kompakte Wandheizgeräte werden mittlerweile auch für das System "Ölheizung" angeboten. Sie beanspruchen sehr wenig Platz und können sogar in einem Wandschrank untergebracht werden. Dennoch entscheidet sich bislang die Mehrheit der Bauherren und Modernisierer für bodenstehende Ölheizkessel, die häufig in einem separaten Heizraum aufgestellt werden, obwohl dies die Feuerungsverordnung nicht vorschreibt. Außerdem sind die Geräte heutzutage ebenfalls genügsam im Platzbedarf: Werden Heizkessel und Warmwasserspeicher übereinander platziert, benötigt eine solche Unit lediglich einen Quadratmeter Stellfläche.

Die Entscheidung für eine hauseigene Wärmezentrale in einem separaten Heizraum "bringt trotzdem grundsätzlich eine Reihe von Vorteilen mit sich", stellen die Diplom-Ingenieure Gerd Böhm und Frank Sprenger vom Heizgerätehersteller Buderus fest. Ein wesentlicher: Im Interesse einer komfortablen Warmwasserversorgung kann im Heizraum ein großvolumiger Warmwasserspeicher aufgestellt werden. Überhaupt: "Anlagenkomponenten, etwa das wichtige Ausdehnungsgefäß, können großzügig dimensioniert und positioniert werden. Damit vereinfachen sich Installations- und Wartungsarbeiten."

Weitere Argumente der beiden Buderus-Fachleute für einen eigenen Heizraum: Eventuelle Systemergänzungen oder -erweiterungen können problemlos vorgenommen werden, beispielsweise die Installation von Solartechnik. Wartungs- und Servicearbeiten am Heizkessel beinträchtigen die Hausbewohner so gut wie gar nicht. Zudem kann der Kessel raumluftabhängig betrieben werden, sofern die Frischluftversorgung zum Beispiel durch ein kleines Fenster sichergestellt ist. Und: Die "technische Optik", also insbesondere Rohre und Armaturen, stört nicht das Ambiente.

Darüber hinaus bietet sich ein eigener Heizraum auch für die Lagerung des Öl-Wärmevorrats an. Denn bis zu 5000 Liter Heizöl dürfen in demselben Raum gelagert werden, in dem auch der Heizkessel steht, erläutert das Institut für wirtschaftliche Oelheizung e.V. (IWO). Und da heutige Tankanlagen im Platzanspruch sehr bescheiden sind, reichen drei bis vier Quadratmeter Stellfläche für den Jahres-Heizölvorrat eines Ein- oder Zweifamilienhauses völlig aus.

siehe auch:


zurück ...

Baulinks folgen auf...

Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Twitter-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Facebook-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das +1-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Anmeldung zum kosten­losen Bauletter:
Der Baulinks-Newsletter kann jeder­zeit leicht auch wieder ab­bestellt werden!

Relevante BauDates

weitere Infos zu...
Impressum (c) 1997-2017 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)