Baulinks -> Redaktion  || < älter 2005/0356 jünger > >>|  

Business-School für Architekten und Ingenieure

  • MBA-Studiengang in Berlin und Stuttgart

(28.2.2005) Der MBA-Studiengang an der Steinbeis-Hochschule soll junge Architekten und Ingenieure in das Management von Architektur- oder Ingenieurbüros, Consultings, Großunternehmen oder zum wirtschaftlichen Erfolg im eigenen Büro führen: Im Ausland längst selbstverständlich, gibt es inzwischen auch in Deutschland eine Ausbildung zum Master of Business Administration (MBA) für Architektur-Management. In einer dualen Ausbildung erwerben die MBA-Studenten in 24 Monaten fachliche Marketing- und Management-Kompetenz und setzen diese zeitgleich projektorientiert in einem Architektur- oder Ingenieurbüro um.

Entwurf, Gestaltung und Planung lernt jeder angehende Architekt im Studium, Bauausführung und das Management von Bauprojekten im wesentlichen durch die Praxis im Architekturbüro. Allein die professionelle wirtschaftliche Führung eines Architektur- oder Ingenieurbüros steht bisher nur in Ausnahmefällen auf den Lehrplänen der Hochschulen. Dabei gelten für die Büros, insbesondere die größeren, selbstverständlich auch die betriebswirtschaftlichen Erfolgsrezepte ganz normaler Unternehmen. Die Lücke in der Wissensvermittlung will der MBA-Studiengang Architektur-Management der Steinbeis-Hochschule Berlin schließen. Mit dem Unternehmer-Berater und Fach-Publizisten Dr.-Ing. Werner Preißing aus Filderstadt leitet ein exzellenter Fachmann aus der Praxis die Ausbildung.

Studium aus Theorie und Praxis

Zwei Jahre dauert das Studium, das in Modulen aufgebaut ist. Neben Basics aus BWL und VWL stehen spezielle Architektur-Management-Seminare über Projektentwicklung, HOAI, Baurecht, Facility Management auf dem Lehrplan. Sämtliche Wissens-Module zu Innovationsmanagement, Wissensmanagement, Marketing, Vertrieb, Controlling oder Personalmanagement haben einen Bezug zur Situation im Architektur- und Ingenieurbüro. Der Zeitaufwand für die Seminarteilnahme beläuft sich auf rund 90 Tage einschließlich einer 9-tägigen Auslandsstudie. Im Laufe ihres Studiums erstellen die Studenten zehn Transferarbeiten, fünf Projektstudienarbeiten und eine Master Thesis genannte Abschlussarbeit.

Dreh- und Angelpunkt: Das projektgebende Unternehmen

Während der Ausbildung arbeitet jeder MBA-Student für 24 Monate als Management-Assistent in einem Betrieb. Bevorzugte Einsatzbereiche sind Marketing, Controlling und der Vertriebsbereich des Unternehmens. Das Unternehmen zahlt seinem Studenten / Assistenten eine monatliche Vergütung von 870 Euro und trägt die Studiengebühren in Höhe von monatlich 900 Euro. Vorschläge zum Ausbildungsbetrieb kommen von der Steinbeis-Hochschule Berlin. "Interessierte Büroinhabern möchte ich ausdrücklich zur Beteiligung motivieren", wirbt MBA-Projektleiter Dr.-Ing. Preißing, denn "neben dem Studenten profitiert natürlich auch das Unternehmen: Für Transferarbeiten, Projektstudien und Master Thesis wünschen wir uns Themen, die sich im Ausbildungsbetrieb direkt umsetzen lassen. Beispielsweise bei der Erschließung neuer Märkte oder der Optimierung des Controllings."

Nach dem Ende des Aufbaustudiums kennt der Ausbildungsbetrieb seinen Management-Assistenten so gut, dass über eine qualifizierte Weiterbeschäftigung nachgedacht werden kann. Dazu besteht allerdings keine Verpflichtung.

Transfer-Spezialist Steinbeis-Hochschule Berlin

Die Steinbeis-Hochschule Berlin (SHB) ist die staatlich anerkannte, postgraduale Hochschule für den Kompetenz-Transfer zwischen Wissenschaft und Wirtschaft, seit Januar 2004 mit Promotionsrecht zum Dr. rer. oec.. Sie ist eine Organisation im Verbund der Steinbeis-Stiftung für Wirtschaftsförderung und hat ihren Sitz im Steinbeis-Zentrum in Berlin. In Zusammenarbeit mit renommierten, nationalen und internationalen Hochschulen und der Wirtschaft bietet die SHB transfer- und anwendungsorientierte Studiengänge nach dem dualen Prinzip an. Sie greift auf das Netzwerk der weltweit agierenden Steinbeis-Stiftung für Wirtschaftsförderung zurück - mit über 4000 Mitarbeitern und 700 Professoren. Der Nutzen für die Studenten und die in die Ausbildung integrierten Unternehmen steht grundsätzlich im Mittelpunkt. Dies wird über eine hohe Qualität der Lehre sowie durch einen betreuten Wissenstransfer gewährleistet. Die systematische Bearbeitung von unternehmensrelevanten Projekten ist ein integraler Bestandteil aller Projektkompetenz-Studiengänge sowie der Projekt-Kompetenz-Promotion.

Die Seminare im Studiengang Architektur-Management finden in Stuttgart und Berlin statt. Jeder Student schließt sein Studium durch Präsentation und Verteidigung seiner Master Thesis und eine Abschlussprüfung ab. Studienabschluss ist der 'Master of Business Administration'. Die Teilnehmer sollten über ein abgeschlossenes Hochschulstudium verfügen und nicht älter als 35 Jahre sein.

MBA-Absolventen begehrt

Generell wissen Personalleiter Engagement und Führungs-Qualitäten von MBA-Absolventen offenbar gerade in wirtschaftlich schwierigen Zeiten zu schätzen. Jedes zweite deutsche Unternehmen plant, einzelne Positionen bevorzugt mit ihnen zu besetzen. Dies ergab eine Studie des Bundes-Bildungsministeriums. Nach einer Studie der FIBAA (Foundation for International Business Administration Accreditation) betrug das durchschnittliche Brutto-Gehalt der Absolventen vor dem MBA-Studium 50.000 Euro, danach 67.000 Euro und etwa fünf Jahre später 94.000 Euro. Dabei muss bedacht werden, dass diese Manager in der Regel zwei akademische Abschlüsse und eine langjährige Berufserfahrung haben.

siehe auch:

ausgewählte weitere Meldungen:

Baulinks folgen auf...

Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Twitter-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Facebook-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das +1-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Anmeldung zum kosten­losen Bauletter:
Der Baulinks-Newsletter kann jeder­zeit leicht auch wieder ab­bestellt werden!

Relevante BauDates

weitere Infos zu...
Impressum (c) 1997-2017 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)