Baulinks -> Redaktion  || < älter 2006/0334 jünger > >>|  

E-Vergabeplattform dvn.net erfolgreich gestartet

  • Hinweis vom 10.12.2016 vorab: Das „DVN“ gibt es nicht mehr; aber es gibt inzwischen ein „DVNW“. Ob ob es sich hierbei einfach um eine Umbenennung handelt, ist uns, der Baulinks-Redaktion, im Moment nicht bekannt.

(22.2.2006) dvn.net, die zentrale E-Vergabe-Plattform des deutschen Vergabenetzes, ist am 15. Februar dieses Jahres planmäßig ans Netz gegangen. Mit dem Aufbau des deutschen Vergabenetzes werden die DVN Deutsche Vergabenetz GmbH und ihre Partner die Nutzung einheitlicher Standards in der elektronischen Vergabe deutschlandweit vorantreiben.

Philip Graf Lambsdorff, Geschäftsführer der DVN Deutsche Vergabenetz GmbH sieht die Zeit für einen Standard endlich gekommen: "Der Markt verlangt nach einer einheitlichen Lösung, wie ihn das deutsche Vergabenetz darstellt. Bislang wurden alle Teilnehmer der Bauvergabe von den zahlreichen unterschiedlichen und komplizierten Systemen abgeschreckt. dvn.net löst nun dieses konkrete Problem und gibt einer ganzen Branche eine Heimat im Internet, die sich mit diesem Medium bisher schwer getan hat."

Die webbasierte Plattform dvn.net will die Anforderungen und Prozesse aller an Ausschreibung und Vergabe Beteiligten (Auftragnehmer, öffentliche und gewerbliche Auftraggeber, Generalunternehmer, Architekten, Planungsbüros, Bau- und Handwerksunternehmen) abdecken.

  • Für Auftraggeber bietet die derzeitige Ausbaustufe von dvn.net eine Möglichkeit, um Bekanntmachungen, Objektinformationen und Ausschreibungen zu erstellen sowie einem großen Bieterkreis zugänglich zu machen.
  • Auftragnehmer können anhand von selbst definierten Suchkriterien diesen Datenbestand durchsuchen. Die Suchergebnisse werden auf einer Landkarte dargestellt und können per E-Mail oder per Fax zugestellt werden.

Zusätzliche Features wie eine Projektverwaltung, das integrierte Rollen- und Rechtekonzept sowie eine Stammdatenverwaltung ergänzen das Leistungsspektrum. Ab Sommer 2006 sollen noch weitere Funktionen hinzukommen.

Unterstützung durch nationale Spitzenverbände

Beim Aufbau des deutschen Vergabenetzes kooperiert die DVN mit dem ...

Die strategischen Partner der DVN Deutsche Vergabenetz GmbH sind überzeugt, dass der Aufbau eines bundesweiten E-Vergabestandards unbedingt erforderlich sein wird. Dazu Franz-Reinhard Habbel, Sprecher des DStGB: "Wir schätzen, dass die E-Vergabe allein der Öffentlichen Hand jährlich Einsparungen in Milliardenhöhe bringen kann. Das lässt sich jedoch nur realisieren, wenn modernste Informations- und Kommunikationstechnologien eingesetzt werden. Der Einstieg ist geschafft: Die DVN Deutsche Vergabenetz GmbH hat mit der zentralen E-Vergabe-Plattform die technologische Basis für einen bundesweiten zukunftssicheren E-Vergabe-Standard geschaffen."

Hanns-Eberhard Schleyer, Generalsekretär des ZDH, sieht für die von ihm repräsentierten über 400.000 Handwerksbetriebe im Bau- und Ausbaugewerbe große Chancen. "Der Start von dvn.net markiert einen entscheidenden Meilenstein in der Auftragsbeschaffung. Die elektronische Ausschreibung und Vergabe wird es unseren Betrieben Schritt für Schritt leichter machen, Aufträge an einem zentralen Ort zu finden, Angebote einfach, schnell und resourcensparend zu bearbeiten und abzugeben - und das ohne zusätzliche Investitionsrisiken."

DVN als Architekt des deutschen Vergabenetzes

Die DVN versteht sich als Infrastruktur-Lieferant für die zentrale Plattform und als Architekt für den Aufbau des deutschen Vergabenetzes. Anbieter von Ausschreibungsplattformen und Bauportalen können als gleichberechtigte so genannte Netzwerkpartner bei der Einführung des künftigen E-Vergabe-Standards mitwirken und ihre individuellen Geschäftsmodelle auf dvn.net abbilden.

Nutzung der zentralen E-Vergabe-Plattform dvn.net

Endkunden erhalten Zugang zu den Anwendungen des deutschen Vergabenetzes über die Netzwerkpartner. Interessierte können einzelne Systemleistungen buchen oder vorkonfigurierte Pakete abonnieren. Derzeit arbeiten ...

... als Netzwerkpartner mit der technologischen Infrastruktur dvn.net. Weitere Partnerschaften sind in Vorbereitung.

Über die DVN Deutsche Vergabenetz GmbH

Die DVN Deutsche Vergabenetz GmbH baut zusammen mit Partnern das bundesweite Netz für elektronische Ausschreibung und Vergabe auf. Technologischer Kern ist die webbasierte Plattform dvn.net.

Das deutsche Vergabenetz soll den größten Teil der öffentlichen und privaten Ausschreibungen beinhalten und zum bundesweiten Standard für die E-Vergabe werden. Es unterstützt den gesamten Ausschreibe- und Vergabeprozess für alle Beteiligten. Gewerbliche und öffentliche Auftraggeber, Architekten, Planungsbüros, Bau- und Handwerksunternehmen können innerhalb des deutschen Vergabenetzes Ausschreibe- und Vergabeprozesse effizient, sicher und rechtskonform im Internet abwickeln.

siehe auch:

siehe zudem:

siehe zudem:


zurück ...
Übersicht News ...
Übersicht Broschüren ...

Baulinks folgen auf...

Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Twitter-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Facebook-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das +1-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Anmeldung zum kosten­losen Bauletter:
Der Baulinks-Newsletter kann jeder­zeit leicht auch wieder ab­bestellt werden!

Relevante BauDates

Impressum (c) 1997-2017 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)