Baulinks -> Redaktion  || < älter 2017/0282 jünger > >>|  

10. BUILDAIR-Symposium mit dena-Fortbildungsanerkennung

Logo BUILDAIR-Symposium
  

(19.2.2017) Das Internationale BUILDAIR-Symposium mit begleitender Fachausstellung führt am 31. März und 1. April 2017 Fachleute aus zahlreichen Ländern in Hannover zusammen, um sich zu den Themen Luftdichtheit, Thermografie und Lüftungssysteme auszutauschen.

Das Vortragsprogramm des Branchentreffens ist breit gefächert - nicht nur inhaltlich, sondern auch geografisch: Wilfried Walther, 1. Vorsitzender des e.u.[z.] und inhaltlich Verantwortlicher der Tagung, freut sich, dass diesmal rund 40% der Referenten aus dem Ausland kommen: „Wir sind gespannt darauf, welche Akzente sie setzen werden und welche Ansätze für gemeinsame Lösungen wir auf dem Symposium herausarbeiten können.“ Das gilt beispielsweise für ...

  • Jiří Novák aus Prag, der Untersuchungsergebnisse zur Wiederholgenauigkeit von Luftdichtheitsmessungen unter konstanten Bedingungen vorstellen will,
  • Adeline Mélois vom französischen Cerema Centre-Est, die sich mit Messtoleranzen bei der Bewertung von Volumenstrommessungen befasst,
  • Hans Ananiassen aus dem norwegischen Sandnes, der über Radondetektierung mittels BlowerDoor sprechen wird, oder
  • Prof. Nuno M. M. Ramos von der Universität Porto, dem es um die Bestimmung der Luftdurchlässigkeit von Bauteilen auf der Baustelle geht.

Darüber hinaus präsentiert der Fachverband für Luftdichtheit im Bauwesen (FLiB) auf dem Symposium die Ergebnisse seines Forschungsprojektes zu Leckagen, Dr. Klaus Vogel will über Bewertungsprobleme sowie Handlungsempfehlungen sprechen und Dr.-Ing. Victor Norrefeldt stellt Simulationsrechnungen dazu vor. Ein weiteres Thema, das hier stellvertretend genannt werden soll, ist die optimale dauerhafte Fugenabdichtung, um die sich der Vortrag von Björn Kethorn drehen wird. Alle weiteren Programmpunkte lassen sich auf der Website des Symposiums downloaden.

Fachausstellung ergänzt inhaltliche Aussagen

Wie gewohnt wird das Internationale BUILDAIR-Symposium durch eine Fachausstellung begleitet, in der sich die Teilnehmer unverbindlich über Produkte sowie Dienstleistungen informieren können.

Sponsoren und Förderer ermöglichen moderaten Teilnahmepreis

Ein großes Dankeschön gebührt den Sponsoren BlowerDoor GmbH und proclima Moll baubiologische Produkte GmbH sowie proKlima - Der enercity-Fonds. Diese drei Unternehmen bzw. Einrichtungen tragen mit ihrer finanziellen Unterstützung entscheidend zum vergleichsweise günstigen Teilnahmepreis bei (439 Euro für beide Tage, 259 Euro für einen Tag, jeweils zzgl. MwSt.).

Zur 10. Auflage des Branchentreffens werden rund 150 Teilnehmer aus Deutschland und Europa erwartet. Die Vorträge werden simultan ins Deutsche bzw. Englische übersetzt. Organisiert wird das Branchentreffen wieder vom Energie- und Umweltzentrum am Deister (e.u.[z.]) in Kooperation mit Fachverbänden aus dem In- und Ausland.

Die Deutsche Energieagentur (dena) hat das 10. Internationale BUILDAIR-Symposium, das am 31. März und 1. April 2017 in Hannover stattfindet, als Fortbildungsveranstaltung anerkannt.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

Baulinks folgen auf...

Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Twitter-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Facebook-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das +1-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Anmeldung zum kosten­losen Bauletter:
Der Baulinks-Newsletter kann jeder­zeit leicht auch wieder ab­bestellt werden!

Relevante BauDates

Impressum (c) 1997-2017 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)