Baulinks -> Redaktion  || < älter 2019/0013 jünger > >>|  

BAU 2019-Vorberichte aus der Halle A6: „Bodenbeläge“

(2.1.2019; BAU 2019-Vorbericht) Die Halle A6 gehört diesmal - neben der Halle A5 - fast komplett den Herstellern von Bodenbelägen. Vor 2 Jahren waren hier insbesondere die Bauchemiker.

Gemäß dem BAU-Leitthema „Digital“ haben die meisten Aussteller auch digitale Tools im Programm, was nachfolgend zur Vermeidung von zu vielen Wiederholungen in der Regel nicht explizit erwähnt wird.

Belegungsplan der Halle A6 vergrößern (Geländeplan mit allen Hallen) © Messe München

Aussteller der Halle A6 mit einer Vorankündigung (gleichsam im Hallenplan von links nach rechts durch die Halle laufend):

USFloors (A6/100) stellt seine wasserfesten COREtec-Multi-Layer-Böden vor, die dank unempfindlicher Oberfläche auch für den gewerblichen Bereich geeignet sind, und die es auch in einer besonders schalldämmenden Version mit „Soundcore“-Technologie gibt. Neu im Programm ist das nur 5 mm starke, COREtec SOLIDcore mit hochverdichtetem Kern für die Renovierung.

Windmöller (A6/302) ist mit einer Auswahl seiner designorientierten Bodenbeläge vertreten, darunter der neue Purline Bioboden wineo 1500, der in 16 abgestuften Grautönen erhältlich ist - Bild rechts und siehe auch Beitrag „Wineos dauerelastischer Purline-Bio­boden im Deutschen Museum - und das im hellen Design Pure White“ vom 24.7.2017. Besucher erhalten zudem Informationen über erweiterte Services des Herstellers und die Gelegenheit, im Werkstatt-Bereich des Standes das aktuelle Zubehörsortiment auszuprobieren.

Tarkett (A6/303) rückt die Nachhaltigkeit seiner Bodenbeläge ins Zentrum seines Messeauftritts. So bestehen die Planken und Fliesen der neue PVC-freien Designboden-Kollektion iD Revolution zu mehr als 80% aus recycelten oder bio-basierten Materia­lien - darunter zu 23% aus recyceltem Polyvinylbutyral (PVB) aus Windschutzscheiben oder Sicherheitsglas von Gebäuden.

Vorwerk (A6/506) präsentiert sein überarbeitetes und übersichtlicher geordnetes Sortiment an Bodenbelägen und führt eine neue Generation von Fliesenbelägen ein. Die Akustikfliesen mit standardmäßigem „Sonic“-Rücken bieten mit neuartigen Farbstellungen und Freiformen ein Mehr an Modularität.

Neu bei Hain (A6/326) sind der Farbton Moccabraun (Bild unten) und geseifte Holzböden, die noch naturnäher als geölte Böden sind. Ab Anfang 2019 ist zudem auch das Premiumsortiment mit Klickverbindungen erhältlich, was die Option der schwimmend-leimlosen Verlegung eröffnet.

Neue Farben: Eiche kerngeräuchert gebürstet moccabraun geölt (Foto © Hain) 

Im Rahmen der Sonderschau der Deutschen Gesellschaft für Gerontotechnik (A6/139) stellt Küffner seine Raumspartüren vor, die es jetzt außer mit Alu- und Stahlzargen zusätzlich mit Holzzargen gibt. Die leichtgängigen Türen falten sich beim Öffnen und ragen dadurch nicht so weit in den Raum hinein wie übliche breite Türen, was insbesondere beim altersgerechten Umbau von Bädern von Vorteil sein kann - siehe u.a. „Barrierefreie Tür von Küffner mit einem Schwenkbereich von einem Drittel der Türbreite“ vom 20.11.2014.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

Impressum | Datenschutz © 1997-2019 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)
ANZEIGE