Baulinks -> Redaktion  || < älter 2021/1701 jünger > >>|  

80%-Lüftungs-Förderung für Schulen und Kitas endet im Dezember

(14.11.2021) Derzeit noch fördert der Bund Neuinstallation von Lüftungsanlagen in Schulen und Kitas mit bis zu 80 Prozent der Gesamtkosten für Planung, Kauf und Installation. Allerdings müssen die Anträge bis Jahresende gestellt sein - darauf macht aktuell Tecalor aufmerksam.

„Jetzt müssen für die Schulen und Kitas noch schnell Lüftungsanlagen mit Wärmerückgewinnung geplant und installiert werden, um einen kontinuierlichen Luftaustausch auch bei geschlossenem Fenster und frostigen Außentemperaturen zu gewährleisten“, betont Burkhard Max, Geschäftsführer von tecalor. Denn erst seit Juni gibt es die Bundesförderung für „Corona-gerechte stationäre raumlufttechnischen Anlagen“ – und die Antragsfrist endet laut Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) am 31.12.2021. Antragsberechtigt sind öffentliche und private Träger von Einrichtungen für Kinder unter zwölf Jahren, also Kindertagespflegestellen, Kitas, Horte und staatlich anerkannte allgemeinbildende Schulen.

Zur Erinnerung: Dezentrale Lüftungsgeräte bieten schnelle Abhilfe

Gefördert wird der Neueinbau stationärer Anlagen, die im kombinierten reinen Zu-/Ab­luftbetrieb mit Wärmerückgewinnung betrieben werden. „Mit unseren dezentralen Lüftungsgeräten LTM dezent 800 lassen sich jetzt noch Anlagen planen und eine Förderung beantragen“, erklärt Max. Nur zwei Bohrungen durch die Außenwand, eine Steckdose und die Deckenbefestigung sind bauseits nötig. Durch eine Wanddurchführung saugt das dezentrale Lüftungsgerät Frischluft von außen an und erwärmt diese mit der Energie aus der Abluft, die nach dem Wärmeaustausch durch die zweite Wanddurchführung nach außen abgeblasen wird - siehe auch Beitrag „Neue (de)zentrale „Thermo-Lüfter“ von Tecalor für Schulen und andere Nichtwohngebäude“ vom 15.4.2020.

Weitere Informationen zur Schullüftung können per E-Mail an Tecalor angefordert werden.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

Impressum | Datenschutz © 1997-2021 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (XING, linkedin)