Baulinks -> Redaktion  || < älter 2003/1287 jünger > >>|  

[ Projektbericht ] Gutes Gefühl mit Wärme aus Holz und der Sonne

(19.11.2003) "Wir wollten auch etwas für die Umwelt und für die nachfolgenden Generationen tun", begründet Hauseigentümer Thomas Tolkmitt aus Ravensburg seine Entscheidung für moderne und ökologische Heiztechnik. Familie Tolkmitt hat das 1960 erbaute Haus komplett saniert und gleichzeitig erweitert. Der Einbau einer völlig neuen Heizungsanlage war dabei unumgänglich. Ganz oben auf der Favoritenliste stand eine Holzpelletheizung, kombiniert mit einer Solarwärmeanlage.

Holzpellet-Lagerung kreativ und kostengünstig gelöst

Der erste Weg führte den Bauherrn zu einem Ravensburger Heizungs-Fachbetrieb. "Entscheidend war zunächst, wie die Lagerung der Holzpellets realisiert werden konnte", erläutert der Heizungsbaumeister und pro solar-Systempartner Stefan Fiederer. Die passende Lösung war in diesem Fall ein Sacksilo, der recht unauffällig hinter dem Haus unter einer Holzverkleidung versteckt wurde. In vielen Altbauhäusern bieten sich jedoch beispielsweise ehemalige Öllagerräume sehr gut zur Umrüstung in ein Pelletlager an.

Flächendeckende Versorgung sichergestellt

Geliefert werden die Holzpellets mit einem Silo-LKW, der einen Schlauch ausrollt und die Pellets direkt in das Lager einbläst. Eine Förderschnecke transportiert die kleinen Holzpresslinge automatisch zum Pellet-Heizkessel, so dass die Brennstoffzufuhr genauso selbsttätig läuft wie beim Einsatz fossiler Brennstoffe. Der Ravensburger Systemhersteller pro solar, aus dessen Sortiment die Holzpellet-Heizung und die Solaranlage stammen, führt auf seiner Internetseite www.pro-solar.de ein bundesweites Verzeichnis von Pelletlieferanten.

Zuverlässig und sauber

Aus der Sicht von Heizungsbaumeister Stefan Fiederer tendieren sowohl junge Familien als auch Besitzer von Althäusern zunehmend zu Heiztechnik mit erneuerbaren Energiequellen. Für Familie Tolkmitt hatten neben dem Beitrag zu einer ausgeglichenen Umweltbilanz auch die staatlichen Förderprogramme maßgeblichen Einfluss. Ein weiteres Kriterium sei die unsichere Entwicklung der Energiepreise gewesen. Dagegen ist bei Holzpellets eher eine Tendenz zu sinkenden Preisen zu erwarten.

Entgegen anfänglicher Bedenken ist Familie Tolkmitt angetan vom einfachen und sauberen Betrieb ihrer Holzpelletheizung. "Die Anlage arbeitet sehr zuverlässig. Pro Jahr muss nur drei- bis fünfmal der Aschekasten geleert werden, weil bei Holzpellets nur etwa ein Prozent der Aschemenge im Vergleich zu Stückholz anfällt", berichtet Thomas Tolkmitt über den minimalen Aufwand für Wartung und Reinigung. Auf dem Dach des Wohnhauses sind außerdem fünf Solarkollektoren installiert, die zusätzliche Wärme in das Heizungssystem einspeisen und reichlich Warmwasser zum Duschen und Baden liefern.

Gratislieferung Holzpellets für Musteranlagen

Bei Firma pro solar Energietechnik läuft noch bis Ende 2003 eine Sonderaktion für kombinierte Holzpellet- und Solaranlagen. Das Ravensburger Unternehmen will damit erreichen, dass bundesweit 200 Musteranlagen entstehen, die auch als Vorführanlagen für interessierte Bauherren und Hauseigentümer dienen. Wer bis 31. Dezember über einen von bundesweit 180 pro solar-Systempartnern eine Pellet-Solar-Musteranlage bestellt, erhält dafür von pro solar eine Gratis-Erstlieferung von bis zu drei Tonnen Holzpellets.

siehe auch:

zumeist jüngere Beiträge, die auf diesen verweisen:

ausgewählte weitere Meldungen:

Baulinks folgen auf...

Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Twitter-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Facebook-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das +1-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Anmeldung zum kosten­losen Bauletter:
Der Baulinks-Newsletter kann jeder­zeit leicht auch wieder ab­bestellt werden!

Relevante BauDates

weitere Infos zu...
Impressum (c) 1997-2017 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)