Baulinks -> Redaktion  || < älter 2017/1169 jünger > >>|  

Tile of Spain-Architekturwettbewerb geht in die  16. Runde


  
  

(28.7.2017) Mit einem neuen Logo und einer hochkarätigen Jury hat der Verband spanischer Fliesenhersteller (ASCER - Asociación Española de Fabricantes de Azulejos y Pavimentos Cerámicos) erneut den Tile of Spain Awards of Architecture and Interior Design ausgelobt. Nationale und internationale Architekten und Studenten sind eingeladen, Arbeiten einzureichen, die unter Verwendung spanischer Keramikfliesen entstanden sind. Dabei werden Preise im Gesamtwert von 39.000 Euro in den Kategorien Architektur, Innenarchitektur und Diplomarbeiten vergeben. Die Bewerbungsfrist endet am 24. Oktober 2017.

Image-Update und neue Jurymitglieder

Mit der neuen Corporate Identity hat der Wettbewerb ein frisches Make-over bekommen, das sein kreatives Image unterstreichen soll und im Einklang mit aktuellen Designtrends steht. Ein eigens produziertes Promotionsvideo weist zusätzlich auf die 16. Awards hin:

Der Jury-Vorsitzende ist dieses Jahr der Architekt Iñaki Ábalos. Er ist Gründer des internationalen Architekturbüros Ábalos + Sentkiewicz und derzeit Professor am ETSAM in Madrid sowie Gastprofessor und Vorsitzender der Fakultät für Architektur an der Harvard GSD, die aktuell mit dem ASCER-Network of Ceramic Studies kooperiert.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

Impressum (c) 1997-2018 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)
ANZEIGE