Baulinks -> Redaktion  || < älter 2017/1609 jünger > >>|   

Brennstoffzellen-Geräte-Hersteller Elcore ist insolvent und sucht Investor

Elcore 2400
  

(19.10.2017) Die Elcomax GmbH und ihre 100-prozentige Tochtergesellschaft Elcore GmbH haben am 8. Oktober beim Amtsgericht München Eigeninsolvenzanträge gestellt. Der Geschäftsbetrieb wird derzeit fortgeführt; die Löhne und Gehälter der über 100 Mitarbeiter sind bis Ende des Jahres über den Insolvenzgeldschutz der Bundesagentur für Arbeit abgesichert. Die Suche nach geeigneten Investoren ist laut Insolvenzverwaltung bereits eingeleitet.

Zu den Sanierungsaussichten erläutert Dr. Hubert Ampferl, vorläufiger Insolvenzverwalter der Elcore GmbH, von der Kanzlei Dr. Beck & Partner: „Entscheidend wird sein, wie die Interessenten das weitere Entwicklungspotential der Brennstoffzellen bewerten.“

Zur Erinnerung: Die Unternehmensgruppe ist spezialisiert auf die Entwicklung von Brennstoffzellengeräten für Ein- und Zweifamilienhäuser. „Wir haben frühzeitig das Potential dezentraler Energiegewinnung im häuslichen Bereich erkannt und uns daher auf die Entwicklung hoch effizienter Brennstoffzellen konzentriert“, so die Geschäftsleitung. „Hierbei ist es uns gelungen, ein auf Erdgas basierendes System zur Gewinnung von Strom und Wärme mit einem Wirkungsgrad von über 100% zu entwickeln“. Insbesondere im laufenden Geschäftsjahr wurden die Leistungsfähigkeit und die Lebenserwartung der Brennstoffzellen erheblich verbessert und das Produktangebot erweitert.

„Aufgrund der Effizienz der Energiesysteme sowie der umfangreichen staatlichen Förderung sind die Produkte der Unternehmensgruppe für Hauseigentümer äußerst interessant“, so Dr. Ulf Pechartscheck, vorläufiger Insolvenzverwalter der elcomax GmbH und ebenfalls von der Kanzlei Dr. Beck & Partner, weiter. Daher ist man zuversichtlich, einen geeigneten Investor zur Weiterentwicklung der Technologie sowie zur Fortsetzung der Marktetablierung zu gewinnen.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

Baulinks folgen auf...

Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Twitter-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Facebook-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das +1-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Anmeldung zum kosten­losen Bauletter:
Der Baulinks-Newsletter kann jeder­zeit leicht auch wieder ab­bestellt werden!

Relevante BauDates

weitere Infos zu...
Impressum (c) 1997-2017 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)