Baulinks -> Redaktion  || < älter 2019/0919 jünger > >>|  

Bundesweit 20 Seminare von Veolia Water Technologies zur überarbeiteten VDI 2035

(19.7.2019) Veolia Water Technologies veranstaltet in den kommenden Monaten in ganz Deutschland Seminare, um über aktuelle Entwicklungen rund um die VDI 2035 (Vermeidung von Schäden in Warmwasser-Heizungsanlagen) aufzuklären - und zwar am ...

  • 09.08.2019 in Rostock
  • 13.08.2019 in Rendsburg
  • 28.08.2019 in Bremen
  • 03.09.2019 in Schkeuditz
  • 18.09.2019 in Memmingen
  • 19.09.2019 in Regensburg
  • 24.09.2019 in Münster
  • 30.09.2019 in Hannover
  • 07.10.2019 in Berlin
  • 18.10.2019 in Bad Dürkheim
  • 23.10.2019 in Hattersheim
  • 25.10.2019 in Dortmund
  • 29.10.2019 in Bielefeld
  • 05.11.2019 in Ettlingen
  • 06.11.2019 in Erlangen
  • 15.11.2019 in Baunatal
  • 28.01.2020 in Lübeck
  • 29.01.2020 in Hamburg
  • 04.02.2020 in Braunschweig
  • 20.02.2020 in München

Foto © Veolia Water Technologies 

Zur Erinnerung: Seit März 2019 liegt der Entwurf zur Überarbeitung der VDI 2035 vor, und damit steht fest: in Kürze wird es Änderungen bei den Anforderungen an das Heizungswasser geben. Welche konkreten Folgen das für Betreiber, Planer und Installateure hat, darüber soll es in dieser Seminarreihe gehen. Dabei wird auch das Teilstromverfahren eine wichtige Rolle spielen, welches in der Richtlinie mittlerweile eine besondere Stellung einnimmt.

„Wir sehen hier als Hersteller von Anlagen zur Heizungswasseraufbereitung unsere Pflicht, Kunden und Interessierte über den aktuellen Stand und die Bedeutung der VDI 2035 umfassend aufzuklären“, erklärt Seminarleiter Jürgen Bätz.

Weitere Informationen zur Vermeidung von Schäden in Warmwasser-Heizungsanlagen können per E-Mail an Veolia angefordert werden.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

Impressum | Datenschutz © 1997-2021 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (XING, linkedin)
ANZEIGE