Baulinks -> Redaktion  || < älter 2022/0788 jünger > >>|  

Geschäftsführungswechsel bei Stadler Treppen

Patrick Hof
Patrick Hof
    

(29.5.2022) Mit Wirkung zum 1. Januar 2022 hat Patrick Hof die Position des Geschäftsführers der Stadler Treppen GmbH & Co. KG übernommen. Er folgt auf Bernd Stadler, der das Unternehmen 1973 gegründet und seitdem geleitet hatte. Künftig sollen Themen wie Digitalisierung und die Optimierung von Prozessen bei Stadler Treppen verstärkt im Fokus stehen.

Der 31-jährige neue Geschäftsführer ist selbst schon seit einigen Jahren in dem mittelständischen Unternehmen aus Bad Saulgau tätig. Nach einer Lehre als Industriekaufmann kam er im August 2011 zu Stadler Treppen. Hier war er anfangs als Junior-Vertriebsgebietsleiter für den Raum Ulm verantwortlich und sammelte zwei Jahre lang Erfahrungen im Treppenbau. 2013 entschied sich Patrick Hof dazu, sich im Rahmen eines Studiums zum staatlich geprüften Betriebswirt mit Schwerpunkt Marketing weiterzubilden. Nach seiner Rückkehr ins Unternehmen 2015 übernahm er als Vertriebsgebietsverkaufsleiter die Kundenberatung und Auftragsabwicklung für den Raum Ulm und koordinierte zudem die Aktivitäten von Stadler Treppen im Bereich Online-Marketing und Social Media. Seit 2019 war Patrick Hof dann als Assistent der Geschäftsführung tätig.

Patrick Hof folgt auf Bernd Stadler. Er hatte das ursprünglich als Schlosserbetrieb für Stahlrahmenfenster gegründete Unternehmen in Bad Saulgau 1973 übernommen und zu einem Treppenbau-Unternehmen umgestaltet. Am 18. Oktober 1975 wurde die erste Stadler-Treppe ausgeliefert, hergestellt am Standort Gammertingen, wo bis heute Treppen produziert werden. Neben einem weiteren Produktionsstandort im thüringischen Schleusingen und Vertriebsniederlassungen in Österreich und in der Schweiz, eröffnete Bernd Stadler Fertigungsbetriebe in Ungarn, Tschechien und Polen. Mit knapp 200 Mitarbeitern plant, fertigt und vertreibt Stadler Treppen jährlich bis zu 6.000 Treppen. Zu den Kunden des Unternehmens gehören private und gewerbliche Bauherren, Planer oder Investoren.

Optimal für die Zukunft aufgestellt

Patrick Hof ist überzeugt, die Geschichte von Stadler Treppen erfolgreich weiterschreiben zu können: „Ich freue mich auf die Aufgaben, die vor mir liegen“ sagt er, „Außerdem bin ich mir sicher - gemeinsam mit einem fantastischen Team - aktuelle Herausforderungen wie gestiegene Rohstoffpreise, Materialknappheit und Fachkräftemangel bestens meistern zu können.“ Und auch langfristige Projekte, die Stadler Treppen weiter voranbringen sollen, hat Patrick Hof auf der Agenda: „Wir werden - dort wo es möglich ist - die Digitalisierung von Betriebsabläufen angehen. Dadurch wollen wir erreichen, dass Arbeitszeit effektiver und sinnvoller genutzt werden kann.“ Und auch in der Kommunikation nach außen wolle man sich mehr in Richtung Digitalisierung im Hinblick auf eine noch effektivere Kundenansprache orientieren.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

Impressum | Datenschutz © 1997-2022 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (XING, linkedin)