Baulinks -> Redaktion  || < älter 2006/1694 jünger > >>|  

Leitungsführungskanal LF speedway von Tehalit verbessert

(10.10.2006) Tehalit hat seinen etablierten Leitungsführungskanal LF speedway für den Einsatz in Gewerbe- und Zweckbauten sowie im Wohnbau grundlegend überarbeitet. Bei der Entwicklung des neuen Profil-Designs baute Tehalit zur Steigerung der Stabilität auf die Unterstützung des Fraunhofer Instituts für Techno- und Wirtschaftsmathematik, das mit mathematischen Berechnungen eine optimale Profilstruktur entwickelt hat. Das Ergebnis: Dank einer verbesserten Kanalkonstruktion sollen die neuen Kanäle nun über eine maximale Verwindungssteife und laut Hersteller über die nachweislich geringste Seitenwandabsenkung im Markt verfügen.

Kabelkanal, Leitungsführungskanal, Kabelkanäle, Leitungsführungskanäle, Aufputzkanal, Elektroinstallation, Hager Tehalit, Elektrotechnik

Das neue Design verzichtet auf eine Schattenfuge am Unterteil, so dass der Kanalverlauf im Rahmen der Möglichkeiten eines Aufputzkanals elegant und hochwertig wirkt. Gleiches gilt für den Deckel, der dank einer groß dimensionierten Lippe für geringe Spaltmaße am Übergang zum Unterteil sorgt.

Neue, schnittkantenkaschierende Haubenformteile sollen dem Elektrotechniker eine problemlose Anpassung selbst bei schwierigen räumlichen Gegebenheiten ermöglichen. So sind die neuen Innen- und Außenecken jeweils um ±7° winkelverstellbar und der neue 90° Flachwinkel erlaubt exakte Richtungsänderungen an der Wand. Die schnittkantenkaschierenden Übergänge versprechen zudem eine schnelle Montage, da die Kanäle nicht mehr zeitaufwändig auf Gehrung gesägt werden müssen - alle neuen Haubenformteile überdecken den Sägeschnitt am Kanal-Ober- und -Unterteil um 10 Millimeter. Ebenfalls schnittkantenkaschierend sind die Endplatten, die in drei Ausführungen für die Kanalbreiten 60, 90 und 110 Millimeter zur Verfügung stehen. Sie sind modular aufgebaut und lassen sich durch Herausziehen in verschiedene Rastpositionen für die jeweiligen Kanalhöhen anpassen.

Als handwerkerfreundlich können sich auch die Bodenlochungen des Kanals erweisen: Hier wechseln sich im Abstand von 125 Millimetern konventionelle Bohrlöcher mit Schlüssellöchern ab. Diese ermöglichen dem Elektrotechniker einen bequemen Höhenausgleich. Eine Kupplungstechnik mit stabiler Einrasttechnik und verschiebbare Halteklammern sollen dem Elektrotechniker zusätzlich die Arbeit erleichtern. Neben Kanälen mit fest integrierten Trennwänden für die Trennung von Energie- und Datenleitungen bietet Tehalit auch separat einsetzbare Trennwände für eine Vielzahl von Abmessungen an: Ab der Kanalbreite 110 Millimeter ist eine flexible Trennung in mehrere Kammern oder in zwei Kammern mit unterschiedlichem Fassungsvermögen möglich.

Der neue LF speedway ist ab sofort lieferbar in den RAL-Farben Reinweiß, Cremeweiß, Lichtgrau und Grau in den Abmessungen 30/60, 40/60, 60/60, 40/90 60/90, 40/110 sowie 60/110 Millimeter. Die Lieferlänge beträgt zwei Meter.

siehe auch:

ausgewählte weitere Meldungen:

Baulinks folgen auf...

Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Twitter-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Facebook-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das +1-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Anmeldung zum kosten­losen Bauletter:
Der Baulinks-Newsletter kann jeder­zeit leicht auch wieder ab­bestellt werden!

Relevante BauDates

weitere Infos zu...
Impressum (c) 1997-2017 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)