Baulinks -> Redaktion  || < älter 2011/0236 jünger > >>|  

Call for Papers zur Weimarer Bauphysiktagung 2011

(13.2.2011) Anlässlich der Weimarer Bauphysiktagung 2011 am 28. und 29. September kommen Architekten, Bauingenieure und andere Fachleute aus dem Bereich der Bauphysik an der Bauhaus-Universität Weimar zusammen, um sich über aktuelle Erkenntnisse bauphysikalischer Fragestellungen auszutauschen. Organisiert und veranstaltet wird die Tagung unter der wissenschaftlichen Leitung von Prof. Dr. rer. nat. Oliver Kornadt, Professur Bauphysik an der Fakultät Bauingenieurwesen und Prof. Dr.-Ing. Kurt Kießl, Professur Bauklimatik an der Fakultät Architektur.

Im Zuge steigender energetischer Anforderungen an Gebäude und Häuser steht das breite Themengebiet der Bauphysik stetig vor neuen Herausforderungen. Seien es nachhaltige Sanierungskonzepte oder Maßnahmen zum energetischen Bau und Betrieb von Gebäuden: Moderne Verfahren und weiter entwickelte Methoden sowie Änderungen in Bestimmungen und Richtlinien bilden die Grundlage eines intensiven fachlichen Austausches. Neben dem Feuchteschutz und dem Brandschutz ist die Akustik ein zentrales Thema der Weimarer Bauphysiktagung 2011.

Call for Papers

Die Schwerpunkte der Weimarer Bauphysiktagung 2011, zu denen Beiträge für Vorträge und Poster eingereicht werden können, sind:

  • Thermische Bauphysik
  • Bauakustik und Schallschutz
  • Raumakustik
  • Behaglichkeit und Raumklima
  • Bauphysik und Sanierung
  • Feuchteschutz
  • Brandschutz
  • Bauphysik und Nachhaltigkeit

Die Beiträge sollten diesen Themenfeldern zugeordnet werden. Ähnliche relevante Themen können aber ebenfalls zugelassen werden. Um Zusendung einer Kurzdarstellung des Beitrags (ca. 300 Wörter) bis zum 15. April 2011 an vortrag@weimarer-bauphysiktagung.de wird gebeten. Die Benachrichtigung über die Annahme oder Ablehnung der Beiträge erfolgt Mitte Mai 2011.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

Impressum | Datenschutz © 1997-2021 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (XING, linkedin)
ANZEIGE