Baulinks -> Redaktion  || < älter 2018/0977 jünger > >>|  

Hekatron bindet mit Genius Port Rauchmelder ins Smart Home ein

(29.6.2018; Light+Building-Bericht) Seit April 2018 ist der neue Genius Port von Hekatron verfügbar. Das Gerät bündelt alle Informationen von funkenden Genius-Rauch­mel­dern und übergibt diese via Internet an mobile Endgeräte oder Smart-Home-Systeme - wie zum Beispiel digitalSTROM oder auch Smartfrog (angekündigt). Bestehende Genius-Plus-X-Funksysteme sowie ältere Genius-Hx-Funksysteme können mit dem Genius Port nachgerüstet werden.


  

Über die neue kostenfreie Genius Control App (siehe Apples App-Store bzw. Google-Play) erhalten Haus- und Wohnungsbesitzer sowie beispielsweise Betreiber von Einrichtungen, in denen sich Personen in Schlafräumen aufhalten, unmittelbar eine Mitteilung auf ihrem Smartphone, falls ein Genius-Melder Rauch detektiert. Die App liefert im Klartext Auskunft darüber, wo genau das Feuer ausgebrochen ist. So können zum Beispiel Betreiber oder Mitarbeiter von Kindertagesstätten, Beherbergungsbetrieben oder Jugendherbergen umgehend reagieren, den Brandherd lokalisieren, eine Evakuierung der Räumlichkeiten durchführen und die Feuerwehr alarmieren.

Privatnutzer eröffnet sich mit dem Genius Port die Möglichkeit, zum Beispiel Ferienhäuser zu überwachen  oder auch im eigenen Haus im Ernstfall schneller zu reagieren. Außerdem kann man mit der App den Genius-Port in Betrieb nehmen, konfigurieren und den System-Status abfragen. So können Daten aus dem Funksystem heraus auch aus der Ferne ausgewertet werden. Wartungsunternehmen bietet sich damit wiederum die Option, im Störungsfall schnell und ohne Termin vor Ort eine Diagnose durchzuführen.

Weitere Informationen zum Genius Port können per E-Mail an Hekatron angefordert werden.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

Impressum | Datenschutz © 1997-2018 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)
ANZEIGE