Baulinks -> Redaktion  || < älter 2019/0246 jünger > >>|  

Firestone geht mit RubberCover auf kleine Dächer


  

(22.2.2019; BAU-Bericht) EPDM-Dachabdichtungsbahnen aus Kautschuk wurden schon auf hunderttausenden von gewerblichen und industriellen Dächern weltweit verlegt. Nun sind die hochwertigen EPDM-Dachbahnen von Firestone unter dem Markennamen RubberCover auch zur Abdichtung kleinerer Flachdächer im Wohnungsbau erhältlich. RubberCover wurde dazu speziell für die Abdichtung von Dachflächen bis 100 m² entwickelt.

Firestone wendet sich mit RubberCover an Fachhandwerker, die mit hochwertigen und langlebigen Kunststoffdachbahnen einfach und schnell Dächer von Eigenheimbauten, Carports, Garagen, Vordächer oder andere Anbauten abdichten wollen - und das aus Gründen der Sicherheit und Bequemlichkeit ganz ohne Flamme oder Heißluftschweißgerät. Eine Spezialität des Systems ist, dass die RubberCover-Dachbahnen in großen nahtlosen Bahnen bis zu 6,10 m Breite angeboten werden. Die meisten Anbauten lassen sich daher nahtlos mit einer einzigen Bahn abdichten.

Lagesicherheit wird hergestellt, indem auf dem Untergrund vollflächig ein speziell für die Dachbahn entwickelter Klebstoff aufgebracht wird.

Übrigens: EPDM-Dachbahnen bleiben selbst bei niedrigen Temperaturen höchst dehnbar. Dieses ermöglicht eine problemlose Verlegung auch in der kalten Jahreszeit.

Weitere Informationen zu RubberCover können per E-Mail an Firestone angefordert werden.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

Impressum | Datenschutz © 1997-2019 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)
ANZEIGE