Baulinks -> Redaktion  || < älter 2003/0885 jünger > >>|  

Das Porenbeton-Bausystem - neue Produkte und Konzepte

(11.8.2003) Quo vadis, Bau - das fragt sich zur Zeit fast jeder, der irgendwie mit dem Bauen in Deutschland zu tun hat. Auf die große politische Lösung wartet inzwischen wohl fast niemand mehr. Der Bau muss sich am eigenen Schopf aus dem Tief ziehen und seine Kunden wieder begeistern - mit einem Mehr von allem, was zum Bauen gehört:

  • Planungssicherheit,
  • Wirtschaftlichkeit,
  • kurze Bauzeiten,
  • viel Eigenleistungspotenzial und
  • Service.

Die im Bundesverband Porenbeton zusammengeschlossenen Hersteller haben deshalb in den letzten Jahren eine Vielzahl an neuen Dienstleistungen und Produktinnovationen rund um den Baustoff Porenbeton entwickelt und auf dem Markt eingeführt. Und der Markt hat das neue Angebot verstanden und genutzt. Als einziger Wandbaustoff hat Porenbeton das Jahr 2002 mit einem deutlichen Plus abgeschlossen.

Produktbezogene Dienstleistungen:
Verlegepläne und Berechnungen/Nachweise

Das Sortiment der Porenbeton-Hersteller aus dem Bundesverband Porenbeton umfasst heute eine komplette Produktpalette für den modernen Wohn- und Wirtschaftsbau, von unbewehrten bzw. transportbewehrten Wandbildnern über liegende und stehende Bauteile bis zu bewehrten Wand-, Dach- und Deckenplatten. Als Dienstleistung für Planer und Bauunternehmen stehen Verlegepläne für Porenbetonprodukte sowie Berechnungen für Kalkulation und Konstruktion zur Verfügung. Sie geben zum einen planerische Sicherheit für das Bauobjekt und zum anderen wird dadurch der Bauablauf nachhaltig optimiert. Eine andere wichtige Unterstützung für den Planer sind die Bauteilkataloge mit der Darstellung von typischen Details, die eine sichere Erfüllung der einschlägigen Gesetze und Vorschriften, insbesondere der neuen EnEV, ermöglichen. Zusätzliche Wärmebrückenkataloge mit den wichtigsten Details sind als Berichtshefte des Bundesverbands Porenbeton erhältlich und können auch im Internet ständig aktualisiert abgerufen werden.


Produktbegleitende Dienstleistungen:
Baustellenservice und Unternehmensvermittlung

Unterstützung auf der Baustelle gehört für Porenbeton-Hersteller zum Service: Für Selberbauer und Baufirmen beim erstmaligen Einsatz von Porenbeton gibt es Vorführmeister, die vor Ort eine Einweisung in die Arbeitstechniken mit Porenbeton geben. Daneben werden Schulungen angeboten, die Selberbauer darin unterweisen, wie sie den Rohbau ihres Hauses selbst erstellen können. Im Industriebau stehen eigene Montagekolonnen und auf Porenbeton spezialisierte Montageunternehmer zur Verfügung, so dass den Bauherren ein Rundum-Service für Fassade und Dach geboten werden kann. Für Leistungen, die nicht unmittelbar mit Porenbeton zu tun haben, vermitteln die Hersteller Bauunternehmen, die über Erfahrung verfügen. Abgerundet wird dieses Dienstleistungsangebot durch die Vermittlung von Generalunternehmen, die sich um eine Vielzahl an Aufgaben rund um den Bau kümmern.

 

 

Objektbezogene Dienstleistungen:
Planungsservice und Baulandoptimierung

An objektbezogenen Dienstleistungen sind der Planungsservice und die Baulandoptimierung hervorzuheben. Zum Planungsservice gehört, dass Architekten empfohlen werden, die Porenbeton als modernen Baustoff bereits mehrfach ausgeschrieben haben. Außerdem vergeben die Porenbeton-Hersteller auf Wunsch des Kunden auch Planungsleistungen. In intensiver Zusammenarbeit mit Architekten können auch gemeinsame Hauskonzepte entwickelt werden, die den optimalen Einsatz von Porenbeton berücksichtigen. Diese werden dann auch bundesweit eingesetzt. Zur Baulandoptimierung können hochqualifizierte Baulandentwickler vermittelt werden, die den Bauherren in allen Fragen rund um die Umwandlung vom "Ackerland" zum baureifen Grundstück und zur optimalen Nutzung beraten.


Weiterentwicklungen:
Konfektioniertes Mauerwerk und Systemwandelemente

Unter den Produktentwicklungen ist das konfektionierte Mauerwerk zukunftsweisend. Es ist für den Profianwender gedacht, bietet in Verbindung mit den Verlegeplänen einen noch schnelleren Bauablauf und vermeidet Baustellenabfälle. Zeitraubende Arbeiten, wie zum Beispiel der Steinezuschnitt, entfallen. Durch die Kombination von Großformaten, Konfektionierung und Positionierung können Spitzenzeiten in der Verarbeitungsgeschwindigkeit erzielt werden.


Im Hinblick auf die Effizienz wird das konfektionierte Mauerwerk zur Zeit nur noch durch eine vorelementierte Bauweise mit geschosshohen Systemwandelementen übertroffen. Sie sind speziell für wenig gegliederte Wände entwickelt worden und können direkt vom Lastkraftwagen aus montiert werden. Logischerweise sind die geschosshohen Systemwandelemente für den Einsatz im Profibereich definiert.

Ausblick in die Zukunft:
Pilotprojekt mit industriell vorgefertigten Porenbetonelementen

Die Entwicklung des Porenbeton-Bausystems zur industriellen Vorfertigung wird weitergehen. Im Versuchsstadium befinden sich beispielsweise zur Zeit Mauerwerkstafeln aus werkseitig aufgemauerten Wandelementen, die mit allen Öffnungen individuell nach den Architektenplänen gefertigt werden. Erste Musterhäuser mit diesen Mauerwerkstafeln sind bereits errichtet worden. Bei diesen Pilotprojekten konnte auch untersucht werden, ob es möglich ist, werkseitig eine Dämmung aus Porenbeton so aufzubringen, dass der Passivhausstandard für ein Wohngebäude ohne zusätzlichen Aufwand auf der Baustelle erreicht wird. Das Musterhaus hat gezeigt, dass es künftig machbar sein wird, bei optimaler Vorplanung und Verlegung ein Einfamilienhaus an einem Tag zu errichten und am folgenden Tag Leitungen für Strom und Wasser in vorbereitete Kabelkanäle zu verlegen.

siehe auch:

ausgewählte weitere Meldungen:

Baulinks folgen auf...

Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Twitter-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Facebook-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das +1-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Anmeldung zum kosten­losen Bauletter:
Der Baulinks-Newsletter kann jeder­zeit leicht auch wieder ab­bestellt werden!

Relevante BauDates

weitere Infos zu...
Impressum (c) 1997-2017 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)