Baulinks -> Redaktion  || < älter 2005/0812 jünger > >>|  

Architekturpreis "Gut bedacht 2005"

(11.5.2005) Nach dem großen Erfolg der ersten Auslobung des Architekturpreises "Gut bedacht" schreiben der Bund Deutscher Baumeister, Architekten und Ingenieure e.V. gemeinsam mit Lafarge Dachsysteme den Preis erneut aus. Das Ziel ist, anspruchsvolle Architektur in Verbindung mit geneigten Dächern auszuzeichnen.

Herausragende, beispielhaft realisierte Bauwerke, bei denen sich das geneigte Dach konsequent aus der Architektur des Baukörpers entwickelt und mit ihm eine schlüssige Einheit bildet, sollen in diesem Wettbewerb vorgestellt werden. Die vielfältigen Möglichkeiten in der Gestaltung geneigter Dächer aufzuzeigen, steht dabei im Vordergrund. Es kommt eher auf beeindruckende, nachahmenswerte Varianten des traditionellen geneigten Dachs an als auf extravagante Dachformen.

Die Sorgfalt in Konzept, Planung und Entwicklung der Details soll durchgängig erkennbar sein. Neben der äußeren Wirkung gilt es auch, die Dachräume in Konstruktion und Gestaltung durchzubilden. In der Realisierung des Bauwerks soll die gute Zusammenarbeit mit Handwerk und Baustoffhandel spürbar werden.

Zur Dachdeckung müssen Dachziegel oder Dachsteine der Marke Braas - oder der ehemaligen Marken Heisterholz, Brandenburger Dachkeramik oder RuppKeramik - verwendet worden sein. Der Erstellungszeitraum des Objektes muss innerhalb der letzten fünf Jahre liegen.

Teilnahmeberechtigt sind alle Architekten, Ingenieure und Absolventen der Fachrichtungen Architektur und Bauingenieurwesen, deren Wohn- und Geschäftssitz sich im deutschsprachigen Raum befindet.

Die eingereichten Unterlagen wie wesentliche Grundrisse, Schnitte, Details, Ansichten und Fotos sollen das Objekt verständlich wiedergeben. Neben der Darstellung der äußeren Wirkung des Dachs bzw. der Dächer wird auch besonderer Wert auf die Innengestaltung des Dachraums gelegt. Die Pläne und Fotos sollten auf maximal vier Tafeln aus leichten Materialien wie Pappe oder Kunststoffplatten, etwa in der Größe DIN A1 präsentiert werden. Schwere Platten, z. B. aus Pressspan, Glas oder Acryl sind nicht zulässig. Weil die Objekte bereits realisiert wurden, müssen sie nicht anonym eingereicht werden.

Der zweite Architekturpreis "Gut bedacht" wurde anlässlich des Deutschen Baumeistertages am 6. Mai 2005 in Baden-Baden ausgelobt. Insgesamt stehen für die Preise 12.000 Euro zur Verfügung. Für den ersten Preis sind 8.000 Euro vorgesehen, für den zweiten 3.000 und den dritten 1.000.

Die Jury setzt sich zusammen aus:

  • Prof. Dipl.-Ing. Karl-Heinz Petzinka, Architekt, TU Darmstadt
  • Prof. Hans-Ullrich Bitsch, Architekt,FH Düsseldorf
  • Dipl.-Ing. Paulus Eckerle, Architekt, Ingolstadt, Preisträger 2003
  • Rainer Lüttjohann, Vorsitzender der Geschäftsführung, Lafarge Dachsysteme GmbH, Oberursel
  • Dipl.-Ing. Hartmut Miksch, Architekt, Mitglied des BDB-Präsidiums, Berlin
  • Dr.-Ing. Mike Schlaich, Beratender Ingenieur, Stuttgart

Die vollständigen Unterlagen müssen bis zum 31. Dezember 2005 (Datum des Poststempels) eingereicht sein bei ...

  • BDB-Bundesgeschäftsstelle
    Frau Marianne LeGans
    Willdenowstraße 6
    12203 Berlin

siehe auch:

ausgewählte weitere Meldungen:

Baulinks folgen auf...

Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Twitter-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Facebook-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das +1-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Anmeldung zum kosten­losen Bauletter:
Der Baulinks-Newsletter kann jeder­zeit leicht auch wieder ab­bestellt werden!

Relevante BauDates

weitere Infos zu...
Impressum (c) 1997-2017 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)