Baulinks -> Redaktion  || < älter 2005/1985 jünger > >>|  

Förderung von Solarwärmeanlagen: Anträge trotz Förderstopp stellen!

(6.12.2005) Das Marktanreizprogramm zur Förderung erneuerbarer Energien ist heuer so gut angenommen worden, dass bereits Ende Oktober die für 2005 vom Bund zur Verfügung gestellten Haushaltsmittel erschöpft waren. Darum können 2005 keine Förderzusagen mehr gegeben werden. Hausbesitzer, die den Bau einer Solarwärmeanlage planen, sollten sich aber trotz des Bewilligungsstopps nicht von einer Antragstellung abhalten lassen: Laut Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) können ab 2006 wieder Förderzusagen erteilt werden. Voraussetzung hierfür sei allerdings, dass für das Förderprogramm überhaupt neue Haushaltsmittel bereitgestellt würden. Die Höhe der Zuschüsse werde sich dann nach den zum Zeitpunkt der Zusage gültigen Förderkonditionen richten.

Bislang wurden ...

  • Solarthermieanlagen zur Warmwasserbereitung mit 105 Euro/m² Kollektorfläche sowie
  • Anlagen zur Heizungsunterstützung mit 135 Euro/m² Kollektorfläche bezuschusst.

Fördermittel, die 2005 bewilligt wurden, werden in jedem Fall auch in entsprechender Höhe ausbezahlt.

Wichtig für alle neuen Antragsteller: Sobald das BAFA den Eingang des Förderantrags bestätigt hat, kann mit dem Bau der Solarwärmeanlage begonnen werden. Dies geschieht dann allerdings auf eigenes finanzielles Risiko, denn aus dem Zwischenbescheid kann noch keine spätere Bewilligung von Fördermitteln abgeleitet werden. Bislang durfte der Startschuss erst nach der verbindlichen Förderzusage fallen. Wenn mit dem Bau einer Solarwärmeanlage begonnen wird, ohne dass überhaupt ein Antrag gestellt wurde, wird die Anlage in keinem Fall gefördert - auch wenn das Marktanreizprogramm weitergeführt werden sollte.

siehe auch:

ausgewählte weitere Meldungen:

Baulinks folgen auf...

Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Twitter-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Facebook-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das +1-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Anmeldung zum kosten­losen Bauletter:
Der Baulinks-Newsletter kann jeder­zeit leicht auch wieder ab­bestellt werden!

Relevante BauDates

weitere Infos zu...
Impressum (c) 1997-2017 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)