Baulinks -> Redaktion  || < älter 2019/1399 jünger > >>|  

Firstausbildung à la Creaton

(23.10.2019) Der First verdient stets die besondere Beachtung, um die notwendige Dachentlüftung sicherzustellen. Die DIN 4108 ist diesbezüglich eindeutig: Mindestens 200 cm² muss der Lüftungsquerschnitt an der Traufe und 50 cm² am First betragen.

Vollkeramischer First mit „Firstfix“-System 

Um eventuell auftretende Feuchtigkeit und sommerliche Hitze abzutransportieren, wird der Kamineffekt genutzt: Luft, die an der Traufseite in das Dach einströmt, muss oben am First wieder entweichen können. Bei einer unzureichenden Luftzirkulation ist die Gefahr von Feuchteschäden durch Tauwasserbildung in der Unterdachkonstruktion erhöht. Das kann zur Schimmelbildung führen. Eine ordnungsgemäße Hinterlüftung ist somit kein Luxus, sondern eine bauphysikalische Notwendigkeit. Um diese Wirkung über Jahre zu gewährleisten, bieten Firmen wie Creaton verschiedene Lösungen an.

Keramik bis zum First

Ein vollkeramischer First ist der konsequente Abschluss für eine hochwertige Tondacheindeckung (Bild oben). Der Firstanschluss-Lüfterziegel garantiert durch seine spezielle Bauart einen der DIN-Norm entsprechenden Lüftungsquerschnitt. Mit Hilfe des hauseigenen „Firstfix“-Systems kann die Firstabdeckung mit vergleichsweise geringem Aufwand montiert werden.

First- und Gratrollen


  

Wenn kein vollkeramischer First gefragt ist, bietet sich eine First- und Gratrolle an. Creaton hat zwei davon im Angebot: Crearoll Alu (Bild) und die neue Crearoll PP (Bild rechts). Von ihrer bekannten Schwester unterscheidet sich die neue nur in wenigen Details. So besteht ihr Mittelteil nicht aus Voll-Aluminium mit Gewebe, sondern aus Polypropylen (PP).

Auch die Lüftungseigenschaften beider Produkte weichen nur geringfügig voneinander ab. Der Lüftungsquerschnitt der Crearoll PP in der Breite 220 mm ist etwas geringer, in der Breite 300 mm jedoch etwas höher als in der Alu-Variante. In der Farbauswahl unterscheiden sich dann aber beide Produkte doch grundsätzlich:

  • Die Crearoll Alu gibt es in naturrot und anthrazit.
  • Die Crearoll PP ist in rot, grau, braun und schwarz erhältlich.

Außerdem besitzt die Crearoll PP ein zusätzlich aufgebrachtes Nagelband zur einfachen Ausrichtung auf der Firstlatte und kommt durch seine hochwertige Verklebung ohne weitere Naht aus.

Weitere Informationen zum vollkeramischen First  sowie zu First- und Gratrollen können per E-Mail an Creaton angefordert werden.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

Impressum | Datenschutz © 1997-2020 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (XING, linkedin)
ANZEIGE