Baulinks -> Redaktion  || < älter 2019/1706 jünger > >>|  

Neuer bidirektionaler Funk-Empfänger für Kopps Smart-Home-System

2-Kanal Funk-Empfänger Free Control 3.0
  

(18.12.2019) Die Heinrich Kopp GmbH hat ihr Smart-Home-System um den 2-Kanal Funk-Empfänger Free Control 3.0 erweitert. Damit lassen sich Leuchten schalten und dimmen, Rollläden und Markisen auf- und abfahren sowie Steckdosen steuern. Der Nutzer hat dabei die Wahl, ob er zur Bedienung einen klassischen Funk-Handsender oder die HomeControl App auf einem mobilen Endgerät nutzt.

Free Control arbeitet mit einer 128 Bit AES-Verschlüsselung - und das bidirektional. Auf diese Weise bekommt der Nutzer eine Rückmeldung, ob zum Beispiel die Flurleuchte ein- oder die Steckdose mit dem Bügeleisen auch wirklich ausgeschaltet ist.

Das Funk-System bietet sich auch gerade dort an, wo das nachträgliche Ergänzen und Erweitern von bestehenden Installationen entweder gar nicht oder nur sehr schwierig möglich ist, denn beim Nachrüsten entsteht kein Schmutz und für die Sender ist kein Netzanschluss nötig.

Ein weiterer Vorteil ist die freie Platzierbarkeit der Funk-Wandschalter. Sie lassen sich ohne Einschränkungen dort anbringen, wo sie benötigt werden: Auf Glas, am Bett oder neben der Dusche werden die Schalter einfach aufgeklebt.

Digitale Basis für die Smart Home Lösung von Kopp ist das Gateway MINI. Es verbindet hersteller- und systemübergreifend eine Vielzahl von Geräten und vereint sie auf der zentralen Oberfläche der Kopp HomeControl App. So lässt sich eine Reihe von Smart-Home-Funksystemen unterschiedlicher Hersteller auf der 868,3 MHz-Funkfrequenz via IP-Netzwerk steuern - entweder per Smartphone, Tablet oder Sprachbefehl (siehe auch Light+Building-Bericht „Erweitertes Smart Home-System von Kopp, hersteller- und systemübergreifend“ vom 20.6.2018.

Weitere Informationen dazu können per E-Mail an Kopp angefordert werden.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

Impressum | Datenschutz © 1997-2020 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (XING, linkedin)
ANZEIGE