Baulinks -> Redaktion  || < älter 2020/1444 jünger > >>|  

Thermische Konservierung von Bautenfarben - anstatt Biozide?

(25.8.2020) Das Fraunhofer IPA hat einige erfolgreiche Vorversuche durchgeführt, um festzustellen, ob Dispersionsfarben thermisch haltbar gemacht werden können. Für weiterführende Untersuchungen werden im Rahmen eines Forschungsprojekts Partner gesucht.

Zur Erinnerung: Topfkonservierungsmittel bzw. Gebindekonservierungsmittel sind Biozidprodukte, die Farben und Lacke in Behältern vor mikrobieller Schädigung während der Lagerung bewahren sollen. Aufgrund potenzieller gesundheitlicher Gefahren läuft jedoch derzeit diese konservative Konservierung Gefahr, verboten und regulatorisch eingeschränkt zu werden.

Am Fraunhofer-Institut für Produktionstechnik und Automatisierung (IPA) wird vor diesem Hintergrund in der Abteilung Beschichtungssystem- und Lackiertechnik ein Forschungsprojekt zur thermischen Konservierung von Bautenfarben und entsprechenden Bindemitteldispersionen vorbereitet. Vorversuche mit einer im Handel erhältlichen weißen Innenwandfarbe und einer Styrol-Acrylat-Copolymerdispersion unter Einsatz eines Autoklavs sollen überraschend positive Resultate ergeben haben. Entsprechende Versuche mittels Mikrowelle (125°C, 300 W, 15 min) waren dagegen nicht erfolgreich; Farbe und Dispersion sind dabei vollständig vergelt.

Beispiele für die praktisch unveränderte Mindestfilmbildetemperatur der Bindemitteldispersion mit und ohne thermische Belastung: 0 = unbelastet, 1 h /125°C (zweimal aufgezogen) sowie 15 min / 140°C. (Foto © Fraunhofer IPA) 

Die Vorversuche zeigten, dass eine thermische Haltbarmachung von Dispersionsfarben und entsprechenden Bindemitteln vielversprechend sein kann: Zumindest für kleine Gebindegrößen könnte dies künftig eine Alternative zum Einsatz von Topfkonservierern darstellen.

Herauszufinden sind nun in weiterführenden Untersuchungen  im Vergleich zu den unbehandelten Pendants ...

  • die Grenzen der thermischen Belastbarkeit in Abhängigkeit von der chemischen Zusammensetzung,
  • die biologische Haltbarkeit von thermisch konservierten, biozidfreien Dispersionsfarben und
  • die anwendungstechnischen Eigenschaften der thermisch konservierten Materialien.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

Impressum | Datenschutz © 1997-2020 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (XING, linkedin)
ANZEIGE