Baulinks -> Redaktion  || < älter 2021/0522 jünger > >>|  

Öffnungsbegrenzer vermeiden Schäden durch Fenster


  

(31.3.2021) Wind, Durchzug und vor allem auch schwungvolles Öffnen können schnell Schäden an Fenstern und in der Fensterlaibung ver­ur­sa­chen - vom Glasbruch, über Beschädigungen der Fenstertechnik bis hin zu Schrammen an Wänden. Noch gravierender ist die Gefahr, dass Personen durch aufschlagende Fenster verletzt werden könnten. Besonders in Kindergärten, Schulen oder öffentlichen Gebäuden, wo Fenster oft betätigt werden und viele Personen und insbesondere Kinder unterwegs sind, kann dies ein großes Problem darstellen.

Dictator empfiehlt für gefährdete bzw. gefährliche Fenster Öffnungsbegrenzer, die normalerweise eher an Türen zum Einsatz kommen und sich hier schon längst bewährt haben. Dank ihrer hydraulischen Dämpfung können sie auch heftige Bewegungen von Fenstern sanft abbremsen und den Öffnungswinkel begrenzen. Fenster mit Öffnungsbegrenzern lassen sich weiterhin problemlos öffnen und bedienen.

Dictator liefert neben den Öffnungsbegrenzern auch die Berechnung der idealen Befestigungspunkte für eine einfache und problemlose Montage.

Weitere Informationen zu Öffnungsbegrenzern können per E-Mail an Dictator angefordert werden.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

Impressum | Datenschutz © 1997-2021 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (XING, linkedin)
ANZEIGE