Baulinks -> Redaktion  || < älter 2021/0905 jünger > >>|  

Insgesamt 789 Bewerbungen, 84 aus Deutschland, zum Wienerberger Brick Award 22

(11.6.2021) Die Bewerbungsfrist für den Brick Award 2022 ist abgelaufen. Für den international anerkannten Architekturpreis, der herausragende und moderne Ziegel-Ar­chitektur auszeichnet, hat allein Wienerberger Deutschland 84 Einreichungen entgegengenommen - aufgeteilt auf die Kategorien ...

  • „Building outside the box“ (8 Projekte),
  • „Feeling at home“ (16),
  • „Living together“ (21),
  • „Sharing public spaces“ (21) sowie
  • „Working together“ (19).

Jürgen Habenbacher, Geschäftsführer von Wienerberger Deutschland, freut sich sehr über die facettenreichen Bewerbungen: „Die weltweit agierenden Architekten zeigen uns damit ihre Anerkennung für Tonbaustoffe. Wir sind beeindruckt von den vielfältigen, innovativen und außergewöhnlichen Realisierungen. ... Die eingereichten Projekte zeigen eindrucksvoll, wie hervorragend sich zeitgenössische Architektur mit Tonbaustoffen umsetzen lässt.“

Insgesamt erreichten 789 Bewerbungen die Wienerberger Gruppe für den Brick Award 2022. Eine Jury aus Architekturjournalisten und -kritikern sichtet diese Architekturprojekte nun für eine Vorauswahl. Die 50 überzeugendsten Einreichungen begutachtet dann eine weitere Jury aus internationalen Architekten, die schließlich fünf Preisträger festlegt.

Das Preisgeld beträgt insgesamt 27.000 Euro. Auf den Sieger warten 7.000 Euro, die Gewinner zwei bis fünf erhalten jeweils 5.000 Euro. Die Verleihung des Preises soll im Frühjahr 2022 in Wien stattfinden. Gleichzeitig erscheinen alle 50 nominierten Projekte in dem Bildband „Brick 22“.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

Impressum | Datenschutz © 1997-2021 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (XING, linkedin)