Baulinks -> Redaktion  || < älter 2021/1835 jünger > >>|  

Perimeter Protection erst wieder 2023

(9.12.2021) Um dem Wunsch der Aussteller gerecht zu werden und allen Beteiligten Planungssicherheit zu geben, hat sich die NürnbergMesse in Abstimmung mit ihren Partnern - Gütegemeinschaft Metallzauntechnik, Verband für Sicherheitstechnik (VfS) und dem UAV DACH - entschlossen, die Perimeter Protection um ein Jahr zu verschie­ben - konkret auf den 17. bis 19. Januar 2023.

Seit September 2021 werden im Messezentrum Nürnberg wieder Messen und Kongresse veranstaltet, welche von Ausstellern und Besuchern auch positiv und verantwortungsvoll angenommen wurden. Laut NürnbergMesse finden/fanden diese unter den Vorgaben der Bayerischen Infektionsschutzmaßnahmenverordnung und des neuen Infektionsschutzgesetzes statt. Nach diesen aktuell geltenden gesetzlichen Rahmenbedingungen sind Messen und Kongresse auch weiterhin möglich. „Aber die Unsicherheit unserer Kunden ist groß. Vor dem Hintergrund des aktuell herrschenden dynamischen Infektionsgeschehens und dessen Auswirkungen ist es leider nicht ausgeschlossen, dass es kurzfristige Anpassungen bzw. Verschärfungen der Gesetzgebung auf Bundes- und Landesebene geben wird“, so Thomas Preutenborbeck, Mitglied der Geschäftsleitung bei der NürnbergMesse.

„Leider ist nicht absehbar, wie sich das Infektionsgeschehen in den nächsten Wochen entwickeln wird. Deshalb ist die Lage aus heutiger Sicht ... für Mitte Januar 2022 nicht valide vorhersehbar. Wir möchten vermeiden, die Entscheidung für eine Verschiebung gemeinsam mit den Ausstellern kurz vor der Veranstaltung treffen zu müssen. Darum haben wir dies nun vor der Weihnachtspause getan, um Planungssicherheit für alle Beteiligten zu schaffen.“, so Herr Preutenborbeck weiter.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

Impressum | Datenschutz © 1997-2022 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (XING, linkedin)