Baulinks -> Redaktion  || < älter 2018/1860 jünger > >>|  

Handwerkermarke nach 18 Jahren am Ende


  

altes und neues Logo

(30.11.2018) Der Zentralverband Sanitär Heizung Klima (ZVSHK) nimmt Ende 2018 die Handwerkermarke vom Markt. Nach 18 Jahren (und einem Relaunch Anfang 2018) wird das Qualitäts- und Leistungsbündnis im Einvernehmen mit den Markenpartnern aufgelöst. Denn es sei Zeit, neue Wege zu gehen, erklärte ZVSHK-Hauptgeschäftsführer Helmut Bramann heute (30. November) per Pressemitteilung. Geänderte Markt- und Rahmenbedingungen erforderten jetzt neue Antworten: „Wir haben seit Jahresbeginn intensive Diskussionsprozesse mit den Markenpartnern geführt und geprüft, ob oder wie es weitergehen kann. Im Ergebnis soll das Projekt Handwerkermarke zum Jahresende 2018 auslaufen.“ Das Handwerkermarken-Logo kann demnach ab Anfang 2019 von den Herstellern nicht mehr verwendet werden - allerdings soll eine Übergangszeit von einem Jahr gelten.

Nachkaufgarantie, Ersatzteilsicherheit und Haftungsübernahmevereinbarung

Produktvorteile wie Nachkaufgarantie oder Ersatzteilsicherheit sind mit dem Wegfall der Handwerkermarke nicht mehr vertraglich verankert. Der ZVSHK geht allerdings davon aus, dass er diese Leistungen durch das Instrument Handwerkermarke bei Qualitätsherstellern als Branchenstandard dauerhaft etabliert habe und diese weiter bestehen werden. Unabhängig von der Auflösung des Lizenzvertrages zwischen Markenpartner und ZVSHK soll die ursprünglich mit der Handwerkermarke  verbundene Haftungsübernahmevereinbarung als separater Vertrag aber bestehen bleiben.

Geplant sei nun, auf der ISH 2019 einen neuen Ansatz vorzustellen, „der die heutigen Bedürfnisse des Marktes optimal bedient“, kündigte ZVSHK-Hauptgeschäftsführer Bramann bereits an.

Zur Erinnerung: Der Zentralverband Sanitär Heizung Klima (ZVSHK) ist die Standesorganisation von über 51.000 Handwerksbetrieben mit über 369.000 Beschäftigten. Der Jahresumsatz betrug 2017 42,9 Mrd. Euro.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

Impressum | Datenschutz © 1997-2018 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)
ANZEIGE