Baulinks -> Redaktion  || < älter 2019/0267 jünger > >>|  

Hochwertiges Glas-Lichtband für industrielle Anwendungen neu von der JET-Gruppe

(25.2.2019; BAU-Bericht) Die JET-Gruppe hat in München erstmals ihr neues Lichtbandsystem „JET-Vario-Glas“ vorgestellt. Es ist konzipiert für gewerblich genutzte Gebäude - wobei Details wie verdeckt liegende Verschraubungen und schmale Aluminiumprofile zu einer gefälligen Optik beitragen. Dank eines Konfigurators kann das Lichtband online geplant werden, die Ergebnisdaten werden dann BIM-konform zur Verfügung gestellt.

Das Lichtbandsystem wird in zwei unterschiedlichen Ausführungen angeboten - als Sattel- oder als Pultlichtband. In beiden Varianten sorgen schmale  und thermisch getrennte Aluminiumprofile nicht nur für hohe Tageslichteinträge, sondern auch für geringe Wärmeverluste: Versehen mit einer Zwei- oder Dreifach-Isolierverglasung erreicht das JET-Vario-Glas-Lichtband Wärmedämmwerte (Uw-Werte) von bis zu 1,0 W/m²K.

Die stabile Gesamtkonstruktion hält laut Hersteller Schneelasten von bis zu 2,2 kN/m² stand. Für den sommerlichen Wärme- und Blendschutz ist die Kombination mit einer zusätzlichen Außen-Verschattungsanlage möglich. Zur täglichen Lüftung können optional die Systemflügel „Ventria 3“ in das Lichtband integriert werden. Neben der Lüftungsfunktion können sie auch als Natürliche Rauchwärmeabzugsgeräte (NRWG) gemäß DIN EN 12101-2 eingesetzt werden - siehe auch Beitrag „Durchgehend verglaste Dachfensterflügel groß wie Garagentore“ vom 24.8.2016.

Weitere Informationen zum Lichtbandsystem „JET-Vario-Glas“ können per E-Mail an JET-Gruppe angefordert werden.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

Impressum | Datenschutz © 1997-2019 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)
ANZEIGE