Baulinks -> Redaktion  || < älter 2018/0093 jünger > >>|  

Licht, Frischluft, Arbeitsschutz, RWA? ebm-papst entschied sich für Jet-Tageslichtelemente

(19.1.2018) Als weltweit etablierter Entwickler und Hersteller von Luft- und Antriebstechnik kennt sich das Unternehmen ebm-papst mit Energieeffizienz aus und legt auch bei eigenen Gebäuden die Messlatte entsprechend hoch - so auch bei zwei neuen Lager- und Logistikhallen (siehe Google-Maps) in direkter Nähe zum Firmenhauptsitz (Mulfingen, siehe Google-Maps). Nicht nur für die Logistik-Mitarbeiter entstanden in Hollenbach moderne Arbeitsplätze; auch 120 Kollegen der IT-Abteilung sind nun in den mehr als 37.000 m² umfassenden Gebäuden untergebracht.

alle Fotos © JET-Gruppe, Hüllhorst (Bild vergrößern)

Tageslicht

Seinen Mitarbeitern ein angenehmes und modernes Arbeitsumfeld zu schaffen, war laut eigenem Bekunden ein Hauptziel von ebm-papst. Ein essentieller Faktor hierfür ist die ausreichende Versorgung mit Tageslicht. Denn fehlt dieses, bleibt der Melatoninspiegel im menschlichen Körper konstant hoch. (Zur Erinnerung: Das Hormon Melatonin steuert den Tag-Nacht-Rhythmus. Ein erhöhtes Vorkommen kann daher Erschöpfung, fehlende Motivation oder gar Depressionen zur Folge haben.)

Also entschied man sich bei ebm-papst dafür, das neue Versandzentrum großzügig mit Tageslichtelementen auszustatten: Insgesamt 56 Sattellichtbänder der ostwestfälischen JET-Gruppe wurden in das Dach der Halle in Hollenbach eingebaut. Die Wahl fiel dabei auf die „Vario-Therm“-Linie.

Frischluftzufuhr und Durchsturzschutz

Zur effizienten Frischluftzufuhr im neuen Versandzentrum tragen überdies 93 Lamellenlüfter bei, welche in regelmäßigen Abständen in den Vario-Therm-Sheddächern verbaut sind. Jeweils sechs in Aluminium eingefasste Lamellen bilden dabei eine Lüftereinheit. „Der Vorteil gegenüber einem großen Lüftungsflügel besteht darin, dass hier ein Durchsturzschutz durch die lamellenweise Öffnung mit zusätzlicher Aluminiumverstärkung direkt integriert ist“, erläutert Jürgen Schulin, Projektleiter der JET-Gruppe. Das Element vereint damit die wichtigen Funktionen Lüftung und Arbeitsschutz bei maximalem Lüftungsquerschnitt.

Arbeitsschutz

Doch nicht nur bei den Lüftungselementen wurde auf Durchsturzsicherheit geachtet: Wartungswege auf einem solchen Hallendach sind auch hinsichtlich des Arbeitsschutzes zu planen und abzusichern. Daher sind in Hollenbach auch die Lichtbänder mit einer Durchsturzsicherung versehen worden - konkret mit „Vario-Protect-180“. Bei diesem System sind traufseitig jeweils vier Aluminium-Lamellen in einem Abstand von 180 mm angebracht:

Damit wird eine Konstruktion geschaffen, die zum einen eine permanent zur Verfügung stehende Schutzwirkung entfaltet, und zum anderen einen hohen Eintrag an Tageslicht zulässt - siehe auch Baulinks-Beitrag „Neue Durchsturzsicherung von JET zur Absicherung von Verkehrswegen auf dem Dach“ vom 19.6.2015.

Rauch- und Wärmeabzug

Wartungsarbeiten, welche den Schutz der Verkehrswege auf dem Flachdach nötig machen, fallen in Hollenbach beispielsweise durch die integrierten qualifizierten Rauch- und Wärmeabzugsanlagen (RWA-Anlagen nach EN 12101-2) an:

Effizienz erhöhen – Umwelt schonen

Die Vario-Therm-Lichtbänder bieten Uw-Werte von bis zu 1,2 W/m²K für die gesamte Lichtbandkonstruktion. Dazu trägt u.a. eine als Gebrauchsmuster geschützte Materialkombination aus innenliegender Hart-PVC-Mehrkammerdämmkonstruktion und traufseitigem Alu-Einfassprofil bei. Ein zusätzlich dämmend wirkendes Zargenanschlussprofil verhindert außerdem die Entstehung von Wärmebrücken im entsprechenden Bereich. Bei der Auswahl der Tageslichtprodukte soll dies ein essentieller Faktor gewesen sein, da für das neue Logistikzentrum ein DGNB-Zertifikat angestrebt wird.

Weitere Informationen zu Vario-Therm-Lichtbändern und Vario-Protect können per E-Mail an Jet angefordert werden.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

Impressum | Datenschutz © 1997-2019 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)
ANZEIGE