Baulinks -> Redaktion  || < älter 2020/0224 jünger > >>|  

Stella: Flachdachfenster mit flächenbündigem Wärmedämmglas à la Indu Light

(13.2.2020; Dach+Holz-Bericht) Das aktuelle Flachdachfenster von Indu Light heißt Stella. Es wird in elf Fenstergrößen angeboten: rechteckig oder quadratisch, 60x60 bis 150x150 cm groß. In allen Fällen liegt die Isolierglasscheibe flächenbündig im Rahmen (Structural-Glazing-Bauweise), so dass Regenwasser ungehindert ablaufen kann:

Zweifachverglast erreicht der Fensterflügel laut Datenblatt einen U-Wert von 1,4 bzw. 1,3 W/m²K, dreifachverglast lassen sich nach EN 1873 bzw. EN 14351-1 auch 1,0 bzw. 0,98 W/m²K erreichen. Die Scheiben können klar oder opak sein und bieten Gesamtenergiedurchlassgrade (g-Werte) von 61 bis 33% bei einem Lichttransmissionsgrad von 79 bis 48%.

In der Kategorie „Schalldämmmaß“ erreicht das Fenster mit einer Zweifachverglasung laut Indu Light 39 db; mit Dreifachverglasung seien es 42 db. Das Flachdachfenster gilt außerdem dank einer Außenscheibe aus Einscheibensicherheitsglas (ESG) ohne Zusatzmaßnahmen als durchsturzsicher bei Instandhaltungsarbeiten sowohl nach DIN 18008-6 als auch nach GS-BAU-18.

Indu Light bietet für Stella diverse Aufsetzkränze und Rahmen an, so dass sich das Fenster bei Dächern mit Neigungswinkeln <25° einsetzen lässt. Den zweischaligen GFK-Aufsetzkranz gibt es mit 30 oder 60 mm Dämmung in vier Höhen von 150 bis 500 mm. Ein PVC-Sanierungsaufsetzkranz ist überdies in 200 mm Höhe verfügbar.

Weitere Informationen zu Stella können per E-Mail an Stella angefordert werden.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

Impressum | Datenschutz © 1997-2020 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (XING, linkedin)
ANZEIGE