Baulinks -> Redaktion  || < älter 2020/0383 jünger > >>|  

Weitere Absagen der in den Juni verschobenen Fensterbau Frontale


  
 

(16.3.2020; zuletzt upgedatet am 31.3.) Nachdem bereits in der vorigen Woche Roto (siehe Beitrag vom 11.3.) sowie Dr. Hahn, Gretsch-Unitas und Schüco (Beitrag vom 12.3.) ihre Teilnahme an der verschobenen Fensterbau Frontale 2020 abgesagt haben, wollen jetzt weitere größere Unternehmen nicht den Ersatztermin vom 16. bis 19. Juni wahrnehmen - und zwar:

In der Regel bedauern die Unternehmen in ihren jeweiligen Pressemitteilungen die aktuelle Situation und beteuern, an der Fensterbau Frontale 2022 gerne wieder teilnehmen zu wollen.

Übrigens: Der zeitgleich für München terminierte Messeverbund The smarter E Europe mit den vier Energiefachmessen Intersolar, Power2Drive, ees und EM-Power wurde für 2020 abgesagt - siehe Beitrag vom 30.3.2020.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

Impressum | Datenschutz © 1997-2020 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (XING, linkedin)
ANZEIGE