Baulinks -> Redaktion  || < älter 2009/2151 jünger > >>|  

ASUE-Broschüre informiert über die EnEV 2009

<!---->(20.12.2009) Am 1. Oktober 2009 trat die novellierte Energieeinsparverordnung (EnEV) in Kraft und ist somit gesetzlich bindend. Sie erhöht das Anforderungsniveau an die energetische Qualität von Neu- und Altbauten. Die neue Verordnung, die einen entscheidenden Beitrag zur Reduzierung des Energieverbrauchs im Gebäudebereich leistet, betrifft sowohl die Gebäudehülle als auch die Haustechnik. Zu den neuen Anforderungen und Rahmenbedingungen der EnEV hat die ASUE Arbeitsgemeinschaft für sparsamen und umweltfreundlichen Energieverbrauch e.V. (beachte Neutralitäts-Check) jetzt eine Broschüre mit dem Titel "Die EnergieEinsparVerordnung EnEV 2009" herausgegeben.

Bei Altbauten gilt: Werden mehr als zehn Prozent der Bauteilfläche des gesamten Gebäudes im Zuge von Sanierungs-, Um- oder Ausbaumaßnahmen verändert oder erweitert, müssen die Anforderungen der EnEV-Novelle erfüllt werden. Das bedeutet: Beim Dämmen von Wänden oder dem Austausch von Fenstern müssen die modernisierten oder neuen Bauteile einen um 30% besseren energetischen Wert aufweisen als bisher gefordert. Alternativ kann der Hauseigentümer auch dafür sorgen, dass der Jahresprimärenergiebedarf des gesamten Gebäudes um 30% sinkt. Das lässt sich z.B. auch durch den Einbau einer modernen Heizungsanlage realisieren. Die Novelle der Verordnung schreibt weiterhin umfangreiche Nachrüstpflichten vor. So wurde die Pflicht zur Dämmung der obersten Geschossdecke verschärft und ausgeweitet. Die Verpflichtung, dass Heizungs- und Warmwasserrohre in unbeheizten Räumen zu dämmen sind, besteht weiter fort und elektrische Nachtspeicherheizungen müssen in Wohngebäuden ab sechs Wohneinheiten in bestimmten Fristen ausgetauscht werden.

Die ASUE rät zur Nutzung von "Gas-PLUS"-Technologien wie beispielsweise einer Gas-Brennwertheizung in Kombination mit einem Solarsystem. Mit dieser Lösung ist der Bauherr auf der sicheren Seite, dass die Anforderungen der EnEV 2009 erfüllt sind. Modulierende Gas-Brennwertkessel passen sich zudem automatisch dem tatsächlichen Wärmebedarf an und sind somit äußerst energieeffizient, umweltschonend und zukunftssicher.

Die ASUE-Broschüre "Die EnergieEinsparVerordnung EnEV 2009" ist online als PDF abrufbar unter asue.de > Themen > Veröffentlichungen.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

ausgewählte weitere Meldungen:

Baulinks folgen auf...

Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Twitter-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Facebook-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das +1-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Anmeldung zum kosten­losen Bauletter:
Der Baulinks-Newsletter kann jeder­zeit leicht auch wieder ab­bestellt werden!

Relevante BauDates

weitere Infos zu...
Impressum (c) 1997-2017 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)