Baulinks -> Redaktion  || < älter 2010/0284 jünger > >>|  

Zehnder ComfoAir 200: Platz sparende Lüftungstechnik im Wohnungsbau

(17.2.2010; SHK-Essen-Vorbericht) Im Segment der komfortablen Raumlüftung ergänzt Zehnder Comfosystems sein Angebot durch das Zehnder ComfoAir 200. Das neue, kompakte Lüftungsgerät mit Wärmerückgewinnung wurde speziell für den Platz sparenden Einbau im Wohnungsbau entwickelt und soll erstmals im März 2010 auf der SHK in Essen der Fachöffentlichkeit vorgestellt werden. Der Zehnder ComfoAir 200 soll sich dabei sowohl für die gezielte Nachrüstung zur Be- und Entlüftung im Bereich der Wohnungssanierung als auch für den Neubau eignen.


Bei dem neuen Komfortlüftungsgerät handelt es sich laut Vorankündigung um ein zentrales Wohnungslüftungsgerät, welches in der Intensivstufe bis zu 200 m³ Luft bei einem externen Druck von 200 Pascal fördern kann. Es misst 545 x 1108 x 317 mm. Die Installation erfolgt entweder liegend unter der abgehängten Decke oder vertikal an der Wand.

Im ComfoAir 200 kommen energiesparende, stufenlos regelbare Gleichstromventilatoren zum Einsatz. Diese lassen im Vergleich zu konventionellen Wechselstrommotoren eine erhebliche Energieeinsparung erwarten. Die Energieeffizienz des Lüftungsgeräts soll sich auch in der Leistung des Kreuzgegenstrom-Wärmetauschers zeigen, für den eine Wärmerückgewinnung von bis zu 95% angegeben wird. Auch ist der ComfoAir 200 serienmäßig mit einem 100% Bypass ausgestattet. Damit kann die Wohnung im Sommer und den temperatursensiblen Übergangszeiten nach dem Prinzip der freien Kühlung belüftet werden. ComfoAir 200 verfügt standardmäßig über einen Grob- oder Feinfilter auf der Zuluftseite sowie über einen weiteren Grobfilter auf der Abluftseite. Alle Filter sind ohne Werkzeug austauschbar. Eine Filterverschmutzung wird automatisch angezeigt.

Die Steuerung erfolgt über die Bedieneinheit EASE, mit der sich Einstellungen wie Drehzahl und Leistungsvolumen ändern lassen. Mit der Bedieneinheit können auch die unterschiedlichen Lüftungsstufen wie Feuchteschutz, reduzierte Lüftung, Nennlüftung und Intensivlüftung vorgegeben werden. Optional gibt es auch noch die Möglichkeit für den Einbau eines Badezimmerschalters, mit dem das Lüftungsgerät zeitgesteuert in die Stufe "hoch" geschaltet werden kann. Wiederum serienmäßig ist eine Frostschutzeinrichtung. Diese Zuschaltung verhindert durch eine stufenlose Drosselung der Zuluftmenge, dass das in der Abluft entstehende Kondensat gefrieren kann.

Optional kann der ComfoAir 200 auch mit einem integrierten elektrischen Vorerwärmer oder dem Sole-Erdwärmetauscher Zehnder ComfoFond-L betrieben werden. Der ComfoFond-L nutzt das Erdreich über einen Sole-Kreislauf als trägen Speicher. Das Komfort-Resultat: Ein höherer Wirkungsgrad im Winter und kühlere Zuluft im Sommer.

Weitere Informationen zum Lüftungsgerät ComfoAir 200 können per E-Mail an Zehnder ComfoAir angefordert werden.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

ausgewählte weitere Meldungen:

Baulinks folgen auf...

Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Twitter-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Facebook-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das +1-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Anmeldung zum kosten­losen Bauletter:
Der Baulinks-Newsletter kann jeder­zeit leicht auch wieder ab­bestellt werden!

Relevante BauDates

weitere Infos zu...
Impressum (c) 1997-2017 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)