Baulinks -> Redaktion  || < älter 2011/1819 jünger > >>|  

Webinar: Zusatzhonorar für Planungsänderungen und verzögerte Bauüberwachung

  • Online-Seminar des IWW-Instituts will Architekten und Fachplanern den Weg zum gerechten Honorar weisen

(20.11.2011) Honorarsachverständige und auf das Architektenrecht spezialisierte Rechtsanwälte sind einer Meinung, dass viel zu viele Planer derzeit Leistungen im Rahmen von Planungsänderungen, verlängerten bzw. verzögerten Planungszeiten sowie verlängerten Bauüberwachungen erbringen, ohne dafür das entsprechende Honorar abzurechnen. Die Folge sind unwirtschaftliche Vertragsabwicklungen, die nicht selten existenzgefährdend werden können.

Ein kostenpflichtiges Online-Seminar des IWW-Instituts will Architekten und Fachplanern den Weg zum leistungsgerechten Honorar weisen. Referent ist Dr. Ralf Averhaus, RA und Fachanwalt für Architektenrecht aus der Kanzlei Leinemann & Partner. Er will den Teilnehmern am 1. Dezember 2011 (Donnerstagnachmittag) direkt an ihrem PC - kompakt in 120 Minuten - das entsprechende KnowHow vermittelt. Die Teilnehmer sollen erfahren, ...

  • wann Änderungsanordnungen des Auftraggebers zu einem zusätzlichen Honoraranspruch führen, wie Planer den Änderungsumfang dokumentieren und das Änderungshonorar prüffähig berechnen,
  • wann unerwartete Verzögerungen der vereinbarten Planungszeit nachtragsrelevant werden und
  • wie Planer sicherstellen, den Aufwand für eine verlängerte Bauüberwachung vergütet zu bekommen.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

ausgewählte weitere Meldungen:

Impressum | Datenschutz © 1997-2018 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)
ANZEIGE