Baulinks -> Redaktion  || < älter 2006/0182 jünger > >>|  

Fachvereinigung Leichtbeton zeigte auf der DEUBAU Flagge

(1.2.2006) Auf dem DEUBAU-Gemeinschaftsstand der Fachvereinigung Leichtbeton stellten sieben namhafte Unternehmen aus dem Bereich der Leichtbetonindustrie ihre Produkte, Systeme und Dienstleistungen vor.

Leichtbeton, Fachvereinigung Leichtbeton, Mauerwerk, Schüttungen, Zuschlagstoffe, Leichtbetonindustrie, Putzmörtel, Mauermörtel, Niedrigenergiehaus, Passivhauser

Präsentiert wurde die komplette Angebotspalette, beginnend bei den unterschiedlichen Mauerwerkssystemen, die auf anwendungstechnische, schallschutztechnische oder wärmeschutzorientierte Anforderungen ausgerichtet sind. Hinzu kommen Schüttungen, Zuschlagstoffe und verschiedenste Putz- und Mauermörtelvarianten. Im Mittelpunkt standen aber eindeutig die besonders leistungsfähigen Leichtbetonprodukte für die Erstellung von Niedrigenergie- und Passivhäusern.


Leichtbetonmauerstein mit Perlitefüllung

Neben den Produktions- und Vertriebsgesellschaften war auch das Kompetenzzentrum Leichtbeton auf dem Gemeinschaftsstand vertreten. Mit dem Messeauftritt des Kompetenzzentrums sollte die gute Zusammenarbeit von Forschung und Lehre mit der Steine- und Erdenindustrie dokumentiert werden.

Keine Trendwende erwartet

Die Fachvereinigung Leichtbeton e.V. erwartet für die nähere Zukunft keine Trendwende in der deutschen Bauwirtschaft: Die politischen Rahmenbedingungen - vor allem der Wegfall der Eigenheimzulage - würden die Bereitschaft, in Neubauprojekte zu investieren, eher sinken lassen. Dies gelte auch für den Ein- und Zweifamilienhausbau, der bislang noch - allerdings auf niedrigem Niveau - für ein gewisses Maß an Kontinuität gesorgt habe. Auch die unklare Entwicklung des Zinsniveaus trage nicht zur Stabilisierung der Baukonjunktur bei. Die Fachvereinigung Leichtbeton e.V. gehe deswegen für das Jahr 2006 von einem ähnlichen Ergebnis wie im Jahr 2005 aus.

Der Marktanteil des Baustoffes Leichtbeton konnte den Angaben der Fachvereinigung zufolge im vergangenen Jahr weitestgehend konstant gehalten werden. Er liegt zur Zeit bei gut 11%. Auch die Mitgliederzahl blieb trotz der schwierigen Rahmenbedingungen auf dem Niveau von 2004. Durch Neueintritte konnte man die durch Fusionen, Geschäftsaufgaben und Insolvenzen verursachten Mitgliedsverluste größtenteils auffangen. Überproportional gestiegen sei der Anteil der ausländischen Mitglieder.


Industriebau aus großformatigen Leichtbeton-Fertigteilen

Am Gemeinschaftsstand der Fachvereinigung Leichtbeton e.V. beteiligten sich die Mitgliedsfirmen ...

siehe auch:

ausgewählte weitere Meldungen:

Baulinks folgen auf...

Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Twitter-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Facebook-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das +1-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Anmeldung zum kosten­losen Bauletter:
Der Baulinks-Newsletter kann jeder­zeit leicht auch wieder ab­bestellt werden!

Relevante BauDates

Impressum (c) 1997-2017 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)