Baulinks -> Redaktion  || < älter 2006/1076 jünger > >>|  

Premiere für das "Roto Sunroof"

(27.6.2006) Roto Bauelemente demonstrierte in Freiburg seine Kompetenz bei dachintegrierten Solarsystemen in Verbindung mit Wohndachfenstern. Im Mittelpunkt steht das neue Energiedach "Roto Sunroof".

Solardach, Energiedach, Solardächer, Energiedächer, Roto Sunroof, Solarsysteme, Nutzdach, Intersolar, Solarthermie, Wohndachfenster, Schutzdach, Photovoltaik, Wohndachfenster, dachintegrierte Solaranlage, Flachkollektoren, Brauchwassererwärmung, Heizungsunterstützung, Stromerzeugung, Ganzdacheindeckung, Dach

Neue Wege will Roto Bauelemente mit dem Roto Sunroof gehen. Unter dem Begriff "Vom Schutzdach zum Nutzdach" stellt das seit 1994 im Solarbereich tätige Unternehmen auf der Intersolar ein modulares System für Solarthermie, Photovoltaik und Wohndachfenster vor. Das System kann bis zur Ganzdacheindecklösung ausgeweitet werden und interpretiert die von Roto bekannte dachintegrierte Bauweise neu. Während üblicherweise zwischen den einzelnen Elementen Eindeckrahmen verwendet werden, sind die Elemente beim Roto Sunroof direkt verbunden und bilden eine funktionelle wie auch optische Einheit. In enger Zusammenarbeit mit der österreichischen Spezialisten Sun Master kommen zu diesem Zweck eigens entwickelte Hochleistungs-Flachkollektoren zum Einsatz, die über eine bemerkenswert gute Eignung für Indachsysteme verfügen. Im Gegensatz zum herkömmlich gedeckten Dach versteht sich Roto Sunroof als eine Lösung, die sich rechne. Dies gelte sowohl für die Nutzung in Form von Einzelkomponenten zur ...

  • Brauchwassererwärmung,
  • Heizungsunterstützung,
  • Stromerzeugung und
  • in besonderem Maße aber für die höchste Ausbaustufe als komplettes Dacheindecksystem.

Für die perfekte harmonische Anmutung des Energiedachs sollen zukünftig passgenaue Bausteine sorgen, mit denen zum Beispiel Schornsteine eingebunden sowie Trauf-, First- und Ortganganschlüsse hergestellt werden können. Damit verschmelzen im Roto Sunroof ökologisch sinnvolles High-Tech und eine völlig neue Ästhetik des Dachs. Niedrige Montagekosten durch den schnellen, einfachen Einbau können dem System zusätzliche Attraktivität verleihen.

Das neue Energiedach kommt Anfang 2007 auf den Markt. Schon jetzt zeichne sich laut Roto eine große Nachfrage für dieses Konzept ab.

Alternativ zum neuen Energiedach bietet Roto weiterhin das bekannte Premium RSK und RPV-System an (zur Erinnerung Bild und Meldung "Dachfenster, Solarthermie- und Photovoltaik-Module in einheitlicher Optik" vom 27.6.2005). Auch diese Solar- und Photovoltaik-Module sind dachintegriert. Die Solarkollektoren werden in vier verschiedenen Größen hergestellt und erreichen einen jährlichen Kollektorertrag von 525 kW/m²a nach RAL UZ 73. Die Photovoltaik-Module bestehen aus Monokristallinzellen mit hohem Wirkungsgrad.

In Freiburg waren RSK und PVK in Kombination mit Wohndachfenstern zu sehen. Dank identischer Außenoptik, gleicher Höhe und einem speziellen Eindeckrahmen-Systems bilden die Top-Schwingfenster (Bild) eine harmonische Einheit mit den Energie-Elementen.

Übrigens: Roto-Solaranlagen werden als komplettes System mit allen Komponenten vom Dach bis zum Keller geliefert.

siehe auch:

ausgewählte weitere Meldungen:

Baulinks folgen auf...

Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Twitter-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Facebook-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das +1-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Anmeldung zum kosten­losen Bauletter:
Der Baulinks-Newsletter kann jeder­zeit leicht auch wieder ab­bestellt werden!

Relevante BauDates

Impressum (c) 1997-2017 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)