Baulinks -> Redaktion  || < älter 2006/1888 jünger > >>|  

Schaufenster zur Forschung am "Gebäude der Zukunft" online

(12.11.2006) Die Website des BMWi-Forschungsprogramms "Energieoptimiertes Bauen" wird komplett überarbeitet und ist mit ersten Inhalten seit dem 8. 11. 2006 online. "Energieoptimiertes Bauen" (EnOB) ist einen wesentlicher Schwerpunkt der Energieeffizienz-Forschung und wird gefördert vom Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie. Weil die Forschung am "Gebäude der Zukunft" - so das Leitbild des Programms - immer wichtiger wird, sollen die Projekte, Aktivitäten und Forschungsergebnisse der Fachöffentlichkeit in einer neuen Form vermittelt werden. Die Website enob.info ist als Forschungsschaufenster konzipiert und zeigt die verschiedenen Projekte und Aktivitäten des Forschungsnetzwerks EnOB im Kontext.

Energieoptimiertes Bauen, EnOB, Energieeffizienz, Nullemissionsgebäude, Gebäude der Zukunft, Energieeinsparpotenzial, Sanierung, Bautechnik, technische Gebäudeausrüstung
Foto aus dem Beitrag "Tageslicht ganzheitlich planen" vom 26.10.2006

Die Ziele sind bewusst hoch gesteckt: Im Forschungsschwerpunkt "Energieoptimiertes Bauen" (EnOB) hat man sich für Neubauten die Halbierung des Primärenergiebedarfs gegenüber dem heutigen Stand der Technik vorgenommen. Zugleich wird in den Projekten bereits an der Perspektive "Nullemissionsgebäude" gearbeitet. Und weil in der Gebäudesubstanz das größte Energieeinsparpotenzial steckt, gibt es einen deutlichen Forschungsakzent zur Sanierung. Mit einer Palette von vorbildhaften Sanierungsprojekten soll der Einsatz von neuen Materialien und Technologien in der Sanierung demonstriert und eine Basis für die breite Marktanwendung von energieeffizienten Sanierungskonzepten geschaffen werden. Neben den Gebäude- und Energiekonzepten für Neubau und Sanierung werden auch neue Materialien, Technologien und Systeme für die Bautechnik und die technische Gebäudeausrüstung entwickelt unter realen Betriebsbedingungen getestet.

Die wichtigsten EnOB-Projekte und -Aktivitäten erhalten in enob.info eine "Visitenkarte", sie werden in kompakter und prägnanter Form vorgestellt und mit thematisch verwandten Informationen und der vertiefenden wissenschaftlichen Projektdarstellung verknüpft. enob.info ist konzipiert als Dachportal, das mit verschiedenen Projektportalen vernetzt und auf Basis eines leistungsfähigen Redaktionssystems kontinuierlich erweitert und aktualisiert werden kann. Verantwortlich für die Redaktion der neuen Website ist der BINE Informationsdienst in Bonn, der die Projektinformationen und Nachrichten aus dem Forschungsnetzwerk arbeitsteilig mit den Forschungsteams zusammenstellt und aufbereitet.

siehe auch für weitere Informationen:

ausgewählte weitere Meldungen:

Baulinks folgen auf...

Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Twitter-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Facebook-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das +1-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Anmeldung zum kosten­losen Bauletter:
Der Baulinks-Newsletter kann jeder­zeit leicht auch wieder ab­bestellt werden!

Relevante BauDates

Impressum (c) 1997-2017 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)