Baulinks -> Redaktion  || < älter 2006/2081 jünger > >>|  

ThyssenKrupp Nirosta mit "GritLine" erstmals auf der BAU 2007

(13.12.2006) In Bauwesen und Architektur wird von Edelstahlobjekten oft ein besonders attraktives Erscheinungsbild gewünscht - zum Beispiel bei Aufzügen und Fahrtreppen sowie Wandverkleidungen. Diesem Anspruch kommt ein neues Produkt der ThyssenKrupp Nirosta GmbH entgegen. Mit "Nirosta GritLine" will das Tochterunternehmen der ThyssenKrupp Stainless AG erstmals auf der BAU 2007 eine neue Ausführung für ihre Edelstahl-Werkstoffe als Ergänzung zu geschliffenen Oberflächen präsentieren.

"GritLine" wird durch Walzprägen erzeugt und soll dadurch eine ebenmäßige Struktur und einen "einzigartigen" Stil erhalten. Das schonende Prägeverfahren ermöglicht den Erhalt einer geschlossenen Oberfläche des blankgeglühten Edelstahls. Über diesen Fertigungsweg würden selbst kostengünstige Edelstähle eine annähernd gleiche Korrosionsbeständigkeit wie geschliffene herkömmliche Edelstähle erhalten.

"Das Prägeverfahren sorgt dafür, dass die Oberfläche geringe Angriffsmöglichkeiten für Korrosion bietet ", hebt Gert Weiß, Leiter Produktservice von ThyssenKrupp Nirosta, hervor: "Die Verarbeitungseigenschaften für die einschlägigen Anwendungsfelder sind dabei ebenso problemlos wie bei den bekannten geschliffenen Ausführungen. 'Nirosta GritLine' ist gut umformbar sowie leicht zu reinigen." Für den Kunden biete sich ein besonderer Vorteil: Trotz einer ähnlichen Ästhetik wie bei geschliffenen Edelstählen, besitzt "GritLine" eine Oberfläche mit geringerer Oberflächenrauheit und biete aggressiven Stoffen wie Chloriden und starken Reinigungsmitteln eine geringere Angriffsfläche.

Die neue Oberfläche wurde von der ThyssenKrupp Nirosta (Krefeld) entwickelt. Sie wird unter der Marke "Nirosta GritLine" von der ThyssenKrupp Nirosta GmbH im europäischen Markt angeboten. "Dank der vielfältigen Vorteile rechnen wir uns für die neue Oberfläche gute Marktchancen aus", betont Weiß.

siehe auch für weitere Informationen:

ausgewählte weitere Meldungen:

Baulinks folgen auf...

Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Twitter-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Facebook-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das +1-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Anmeldung zum kosten­losen Bauletter:
Der Baulinks-Newsletter kann jeder­zeit leicht auch wieder ab­bestellt werden!

Relevante BauDates

Impressum (c) 1997-2017 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)