Baulinks -> Redaktion  || < älter 2010/0773 jünger > >>|  

pro Betonqualität: Schalbelag aus Thermoplast, Glasfaser und PU-Schaum


 

(10.5.2010; bauma-Bericht) NOE-Schaltechnik will zahlreichen Bauunternehmen ihren Traum nach einem robusten, leichten und langlebigen Schalbelag erfüllen. Dazu hat das Unternehmen auf dem bauma das "NOEboard" vorgestellt, das zudem einen niedrigen Reparaturaufwand verspricht.

Dank seines Aufbaus aus Thermoplast-Belag, Glasfasertragschicht und PU-Schaum lässt das NOEboard einige bemerkenswerte Eigenschaften erwarten. Die wichtigste besteht in der minimalen Wasseraufnahme. Sie ist der Grundstein für eine gute Betonqualität und Oberflächen mit konstant einheitlicher Farbe - selbst nach vielen Einsätzen. Zudem sollen die gefürchteten Ripplings, die durch das Aufquellen der Schalung hervorgerufen werden, der Vergangenheit angehören. Die Wasserresistenz von NOEboard bringt darüber hinaus noch einen weiteren Vorteil mit sich: Die Stabilität herkömmlicher Sperrholzbeläge hängt von ihrem Feuchtigkeitsgehalt ab. Je feuchter der Belag ist, desto geringer ist die Festigkeit. Da NOEboard kein Wasser aufnimmt, kann dieses seine Festigkeit auch nicht beeinflussen.

Leiche Handhabung und flexibler Einsatz

Ein wichtiger Faktor dafür, wie gut sich eine Schalung auf der Baustelle handhaben lässt ist ihr Gewicht. Ein gewöhnlicher Sperrholz-Schalbelag mit einer Dicke von 21 mm wiegt ungefähr 14,7 kg pro Quadratmeter. Das 1 mm dickere NOEboard (22 mm) ist im Vergleich dazu fast zwei Kilo leichter (12,8 kg/m²). Außerdem hält der Schalbelag selbst klirrender Kälte bis -20°C und extremer Hitze bis +80°C einwandfrei stand. NOEboard ist in Dicken von 10, 13, 16 und 22 mm erhältlich.

Gewohntes Handling mit weiteren Vorteilen

Trotz des neuen Materials ändert sich laut Präsentation auf der bauma an der gewohnten Arbeitsweise nichts. NOEboard kann wie Holz genagelt, geschraubt und repariert werden. Die Handhabung des Materials sollte sogar noch einfacher sein: Bohr- und Schraublöcher müssen nicht mehr, wie bei einem Sperrholz-Schalbelag, ausgebessert werden. Die kleinen Löcher sollen sich nämlich beim darauf folgenden Betonieren von selbst schließen.


Sollte es einmal einen größeren Schaden geben, lässt sich dieser genauso wie bei einem Sperrholz-Schalbelag reparieren. Hierzu wird die beschädigte Stelle mit einer Oberfräse ausgefräst und mit einer systemeigenen Füllmasse verfüllt. Nach kurzem Auskühlen muss die Reparaturstelle nur noch geglättet werden und die Schaltafel ist sofort wieder einsatzbereit. Dieses einfache Verfahren unterscheidet NOEboard grundsätzlich von vergleichbaren Kunststoff-Schalbelägen auf dem Markt.

Nach dem Schalen ist vor dem Schalen

NOEboard kann mittels eines Rotationsreinigers, der über ein Kunststoffpad verfügt, oder eines Hochdruckreinigers gesäubert werden. Dank ihrer guten Beständigkeit gegen UV-Strahlung und Witterungseinflüsse lassen sich die Schaltafeln bis zur nächsten Verwendung unproblematisch lagern.

Weitere Informationen zum NOEboard können per E-Mail an NOE angefordert werden.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

ausgewählte weitere Meldungen:

Baulinks folgen auf...

Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Twitter-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Facebook-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das +1-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Anmeldung zum kosten­losen Bauletter:
Der Baulinks-Newsletter kann jeder­zeit leicht auch wieder ab­bestellt werden!

Relevante BauDates

weitere Infos zu...
Impressum (c) 1997-2017 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)