Baulinks -> Redaktion  || < älter 2018/0203 jünger > >>|  

Allgäuer Baufachkongress 2018 auf Rekordkurs

(4.2.2018) Über 1.400 Teilnehmer nutzten bei strahlendem Winterwetter vom 24. bis 26. Januar in Oberstdorf / Allgäu die Gelegenheit, über den eigenen Tellerrand zu schauen, ihr Wissen mit hohem Praxisbezug zu erweitern und sich von vielen Tipps und Ideen für ihre tägliche Arbeit inspirieren zu lassen.

Foto © Baumit 

Wie alle zwei Jahre zuvor vermittelten auch heuer hochkarätige Redner beim Allgäuer Baufachkongress Zukunftstrends, die sich bereits heute abzeichnen - vorne dabei das digitale Planen, Bauen und Betreiben (BIM). Sie gaben Impulse für zukünftige Wohnkonzepte oder zeigten Modelle auf, wie Mitarbeiter im digitalen Zeitalter arbeiten. Abgerundet wurde das Programm durch Baupraxisthemen sowie Verkaufs- und Motivationsvorträge.

Schon lange gilt die Veranstaltung in der Branche als eine der wichtigen Wissens- und Inspirationsquellen. Baumit hat diesen Erfolgskurs fortsetzen können. Der Veranstalter hatte dazu für die Teilnehmer aus den Bereichen Handwerk (48%), Baustoff-Fachhandel (25%) Architektur und Wohnungswirtschaft (17%) und Wissenschaft wieder ein Programm zusammengestellt, das rund 50 Fachvorträge mit Anwendungsbeispielen und Diskussionsrunden umfasste.

Ein Schwerpunkt lag auf dem Thema Wand- und Fassadengestaltung mit pastösen Putzen und Farben. In sechs Seminaren wurden unterschiedliche Verarbeitungstechniken und Strukturen vorgeführt. Mitmachen und Ausprobieren lautete die Devise.

Übrigens: Bereits Anfang Dezember wurde der 2. Kongresstag aufgrund der hohen Anmeldezahlen geschlossen.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

Impressum | Datenschutz © 1997-2018 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)
ANZEIGE