Baulinks -> Redaktion  || < älter 2018/0635 jünger > >>|  

Smart Thermostat mit diversen Sensoren und App-Konnektion à la Siemens

(3.5.2018; Light+Building-Bericht) Die Siemens-Division Building Technologies hat einen neuen Smart-Thermostaten zur Heizungsregelung in Wohngebäuden angekündigt. Der Smart Thermostat RDS110 soll sich in wenigen Minuten in Betrieb nehmen lassen und kann über eine App gesteuert werden.

Der Thermostat mit Touchscreen verfügt über Sensoren für die Raumtemperatur, die Luftqualität, die Luftfeuchtigkeit und die Anwesenheit von Personen. Zudem lassen sich externe Sensoren für die Außentemperatur und Schalter für die Fensteröffnung einbinden. Der Touchscreen zeigt dabei alle relevanten Informationen für eine einfache Bedienung des Thermostaten an. Ein Green-Leaf-Symbol signalisiert überdies, ob die Raumheizung energieoptimiert betrieben wird. Über den Anwesenheitssensor kann das Gerät beispielsweise auch automatisch auf einen vordefinierten Komfortwert wechseln, sobald der Raum belegt ist. Über die App lassen sich darüber hinaus die wöchentlichen Programme für Heizung und Warmwasser festlegen und anpassen.

Der Smart Thermostat wird mit einem WLAN-kompatiblen Router verbunden, der den Datentransfer in die Siemens-Cloud ermöglicht. Der Nutzer kann dann über die App auf diese Daten zugreifen und bis zu zwölf Smart Thermostate über sein Smartphone steuern. Wichtig: Für die Installation des RDS110 ist kein WLAN erforderlich. Die Inbetriebnahme wird aber durch einen integrierten Navigationsassistenten erleichtert und erfolgt in wenigen Schritten innerhalb einiger Minuten - verspricht Siemens.

Der Smart Thermostat ist ferner mit einem selbstlernenden Algorithmus ausgestattet, der die beste Heizstrategie bestimmt, um die Komfortwünsche möglichst energieeffizient zu erreichen. Der Thermostat wählt dazu den optimalen Startzeitpunkt für die Heizung in Abhängigkeit von den Sensorwerten. Innerhalb eines Tages kann er zudem die Heizstrategie an den Raum und die eingesetzten Heizgeräte anpassen und so erheblich zu einem geringeren Energieverbrauch und reduzierten Energiekosten beitragen.

Der Touchscreen reagiert außerdem auf die Lichtverhältnisse im Raum und sorgt so für optimale Lesbarkeit. Der Bildschirm mit seinen vielfältigen Informations- und Steuerungsmöglichkeiten kann ferner komplett gegen unberechtigten Zugriff gesperrt werden.

Weitere Informationen zum Smart Thermostaten können per E-Mail an Siemens Building Technologies angefordert werden.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

Impressum | Datenschutz © 1997-2019 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)
ANZEIGE